Werbung
Werbung

Pkw-Neuzulassungen 2023: E-Autos nur mit leichtem Plus, Hybridabsatz halbiert

Insgesamt legte der Pkw-Absatz in Deutschland im vergangenen Jahr um 7 % zu.

2023 konnte der Absatz vollelektrischer Autos in Deutschland nur leicht zulegen. (Foto: Mercedes-Benz)
2023 konnte der Absatz vollelektrischer Autos in Deutschland nur leicht zulegen. (Foto: Mercedes-Benz)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Gut 2,84 Mio. Pkw wurden 2023 in Deutschland nach Angaben von KBA und VDA zugelassen, was einem Plus von rund 7 % zum Vorjahr entspricht. Darunter waren 524.200 vollelektrische Fahrzeuge, was einem nur leichten Wachstum von ca. 11 % gegenüber 2022 entspricht. Deutlich Federn lassen musste der Absatz von Hybridautos mit einem Minus von satten 51 % auf nur mehr 175.700 Einheiten. Besonders stark war der Absatzeinbruch der Hybriden im Dezember 2023 mit –74 % (17.890) zum Vorjahreszeitraum. Aber auch die reinen Stromer verzeichneten im zurückliegenden Monat einen herben Zulassungsrückgang um –48 % auf 54.650 Fahrzeuge. Damit lagen die Absatzeinbußen der elektrifizierten Pkw deutlich über dem des allgemein schwächelnden deutschen Gesamtmarkts im Dezember (–23 % auf 241.900 Einheiten).

Allerdings war der Jahresendspurt im Jahr 2022 stark durch die damalige Reduktion des Umweltbonus für batterieelektrische Fahrzeuge und das komplette Auslaufen für Plug-In- Hybride geprägt. Dies hatte zu einem kräftigen Sondereffekt zum Jahresende geführt, da Kunden Pkw-Käufe vorzogen, um von der noch höheren Förderung zu profitieren.

Aufgrund der ursprünglich geplanten Reduzierung des Umweltbonus kam es auch am Jahresende 2023 zu einem Vorzugseffekt, der sich aber weniger stark auswirkte als im Vorjahr. Das abrupte Ende des Umweltbonus am 17. Dezember wird sich in den Neuzulassungen vor allem 2024 zeigen.

Produktion in Deutschland wächst

Deutsche Marken wuchsen 2023 mit rund 1,95 Mio. Neuzulassungen  (+10 %) stärker als Importmarken mit einem Zuwachs von 2 % auf 895.400 Einheiten. Insgesamt liefen in den zurückliegenden zwölf Monaten ca. 4,12 Mio. Pkw von den Bändern, 18 % mehr als im Vorjahr. Davon gingen rund 3,11 Mio. Fahrzeuge in den Export – 17 % mehr als 2022. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 lag die Produktion allerdings noch um 12 % unter dem damaligen Wert, der Export um knapp 11 % darunter. Zum Jahresabschluss erreichte die Pkw-Inlandsproduktion im Dezember ein Volumen von ca. 264.500 Einheiten, knapp 1 % mehr als im Dezember des Vorjahres. Der Export lag im Dezember leicht unter dem Vorjahresniveau. Mit etwa 214.100 Pkw sank das Exportvolumen im vergangenen Monat verglichen mit dem Vorjahresmonat um rund 1 %.

Werbung
Werbung