Peugeot: Der Traveller reist elektrisch

Noch ist das eine Rarität: Peugeot bietet den neuen E-Van ab Winter 2020 auch als elektrisch angetriebene Großraumlimousine an - mit 230 und 330 Kilometer Reichweite.

Hängt schnell am Strom: Je nach Säule schafft der e-Traveller einen 80 Prozent vollen Akku binnen einer
Hängt schnell am Strom: Je nach Säule schafft der e-Traveller einen 80 Prozent vollen Akku binnen einer
Johannes Reichel

Der französische Automobilhersteller Peugeot legt kurz nach der Vorstellung der Nutzfahrzeugvariante Expert auch die Pkw-Version seines Kompakt-Vans als Elektro-Modell auf. Der e-Traveller kommt ab Winter 2020 als Großraumlimousine mit bis zu neun Sitzen oder 4.554 Litern Stauraum und zielt auf gewerbliche Shuttles ebenso wie auf Familien. Dabei besteht die Wahl zwischen vier Ausstattungsvarianten, zwei Längen und zwei Batteriegrößen. Je nach Kapazität der Batterie – 50 kWh oder 75 kWh – fährt der 3,0-Tonner bis zu 330 km, die kleinere Akku-Version ermöglicht bis zu 230 km Reichweite nach WLTP-Zyklus. Die Höchstgeschwindigkeit ist limitiert auf 130 km/h.

„Der Peugeot e-Traveller ist das passende Modell für umweltbewusste Privatpersonen und Gewerbetreibende. Ob mit der Familie und einer großen Camping-Ausrüstung oder beruflich als Komfortlimousine für den professionellen Shuttle-Service“, skizziert Haico van der Luyt, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland.

Zwei Grundvarianten Shuttle und Combispace stehen zur Verfügung, je in zwei Längen zu 4,95 und 5,30 Meter. Die Variante Shuttle richtet sich an professionelle und spezialisierte Personentransportbereiche wie Taxiunternehmen, Flughafen- oder Hotelshuttles und ist auch als höherwertig ausgestattete VIP-Version erhältlich. Die Variante Combispace für Privatpersonen ist in den Ausstattungsniveaus Active und Allure erhältlich und bietet Platz für fünf bis acht Passagiere. Der Innenraum lässt sich dank einfach verschieb- und herausnehmbarer Sitze schnell anpassen.

Laderaum-neutral: Die Akkus liegen unterflur

Da die Batterie unter dem Innenraum positioniert ist, verfügt das e-Modell über das gleiche Ladevolumen wie der Verbrenner. In der längsten Variante verfügt das Fahrzeug bei neun Reisenden über 1.385 Liter Ladekapazität, bei fünf Sitzen 2.932 Liter und bei zwei Passagieren über 4.554 Liter. Insgesamt kann die Großraumlimousine mit bis zu 965 Kilogramm beladen werden.

Die Batterien lassen sich mittels einphasigem 7,4-kW-Bordlader oder per dreiphasigem Lader mit 11 bis 100 kW Leistung von 15 Stunden am Haushaltsstrom bis 30 respektive 45 Minuten auf 80 Prozent im DC-Modus aufladen. Die Wärmeregulierung der Batterie ist an den Wärmeübertragungskreis des Fahrgastraums angeschlossen und soll neben schnellem Aufladen eine optimierte Reichweite und eine längere Lebensdauer garantieren. Geheizt wird mittels eines Hochleistungs-Heizwiderstand mit 5 kW Leistung sowie je nach Version, mit einer Sitzheizung. Über den Touchscreen oder ferngesteuert über die App MyPeugeot (je nach Version) lässt sich die Temperatur auf Wunsch programmieren.

 

Printer Friendly, PDF & Email