Werbung
Werbung
Werbung

Osram beteiligt sich am Datenmarktplatz Caruso

Der Mobilitätsdaten- und Servicemarktplatz Caruso gewinnt Osram als neuen Gesellschafter.

Osram investiert in neue Techniken wie Laser und Lidar und stärkt jetzt auch seine Aftermarket-Präsenz. | Foto: Osram
Osram investiert in neue Techniken wie Laser und Lidar und stärkt jetzt auch seine Aftermarket-Präsenz. | Foto: Osram
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die Plattform Caruso expandiert weiter: „Mit nun 10 Gesellschaftern an Bord sind wir mit der Entwicklung nach weniger als 12 Monaten seit unserem Start mehr als zufrieden“, erklärte Alexander Haid, Geschäftsführer der Caruso GmbH. „Osram leistet mit der Entwicklung smarter Mobilitätskonzepte einen wesentlichen Beitrag im Rahmen der Digitalisierung und ist damit ein perfekter Partner für unsere offene und neutrale Plattform“, so Haid. Osram ermöglicht mit seinen überwiegend halbleiterbasierten Produkten verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zu autonomem Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzter intelligenter Beleuchtung in Gebäuden.

Der Mehrheitseigner von Caruso, die TecAlliance GmbH, sieht seine Tochtergesellschaft strukturell auf einem sehr guten Weg. „Die Beteiligung von Osram unterstreicht die Marktrelevanz von Caruso und verstärkt die Neutralität unserer Gesellschafterstruktur, die wir kontinuierlich ausbauen. Dazu sind wir aktuell mit weiteren großen Playern in den Reihen der Hersteller sowie auf Seiten der Mobilitätsdienste konkret im Gespräch", sagte Jürgen Buchert, Geschäftsführer der TecAlliance GmbH.

Das Gesellschaftermodell von Caruso sieht vor, das jeder Partner auch Gesellschafter werden kann. In dieser Funktion hat er Mitspracherechte in Bezug auf das Business-Modell und unsere strategischen Ziele. Wir sind gewinnorientiert ausgerichtet, zahlen aber keine Dividende an die Gesellschafter aus, sondern die Gewinne fließen vollständig in die Weiterentwicklung des Marktplatzes ein. Diese Struktur unterscheidet uns von allen anderen existierenden Datenplattformen.

Zu den bisherigen Gesellschaftern der Caruso GmbH zählen neben dem Gründungsgesellschafter TecAlliance die ATR International AG, eine der weltweit größten Handelskooperationen, die Eucon Group, Anbieter von Marktinformationen für Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer sowie Digitalisierungsexperte für Versicherungen und Real Estate, die Carat-Unternehmensgruppe, einer der größten Handelskooperationen in Deutschland, die DVSE GmbH, europaweiter Anbieter und Lieferant für Informations- und Katalogsysteme, Services, Werkstatt- und Shopsoftware sowie Global One, Handelsorganisation im freien europäischen Aftermarket. Zuletzt hinzugekommen sind im Juni Mobivia, internationaler Konzern im Kfz-Werkstattgeschäft sowie Key-Player im Bereich neuer Mobilitätslösungen, WM SE (Wessels+Müller), Großhändler für Kfz-Teile, 
-Zubehör, Reifen und Werkstattausrüstungen sowie die LKQ Corporation, ein börsennotierter und weltweit tätiger Ersatzteilhersteller aus den USA.

Was bedeutet das?

Die Aftermarket-Plattform Caruso hat mit Osram einen weiteren wichtigen Player gewonnen – und verstärkt sich damit im Bereich der halbleiterbasierten Produkte und Beleuchtungssysteme. Die Nutzer von Caruso haben damit einen weiteren großen Anbieter hinzugewonnen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung