Opel Corsa-e jetzt ab 23.330 Euro brutto

Bei Opel greifen jetzt die neuen Prämien: Auch der Grandland X Hybrid wird gefördert.

Durch die Förderung kommt der Corsa-e netto jetzt unter die 20.000-Euro-Marke. | Foto: Opel
Durch die Förderung kommt der Corsa-e netto jetzt unter die 20.000-Euro-Marke. | Foto: Opel
Gregor Soller

Opel erhofft sich durch die neuen Förderprämien eiben starken Absatzanstieg seiner elektrifizierten Modelle: Die Herstellerförderung von 3.000 Euro wird beim Corsa vom Nettopreis (25.126 Euro) abgezogen. So werden daraus 22.126 Euro. Nun kommt die Mehrwertsteuer hinzu, womit der Preis bei 26.330 Euro liegt. Nach Rechnungsstellung und erfolgreicher Antragsstellung beim Bundesamt für Ausfuhrkontrolle folgt dann die staatliche Förderung von nochmals 3.000 Euro. Der damit auf 6.000 Euro erhöhte Umweltbonus reduziert die Anschaffungskosten für den Corsa-e Selection von 29.900 Euro also auf 23.330 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Zieht man die im Gewerbe noch ab, blieben gut 19.605 Euro übrig, was den Corsa-e dann wirklich zur günstigen Alternative werden lässt.

Ein ähnliches Einsparpotenzial haben Käufer eines Grandland X Plug-in-Hybrid: Der seit Dezember bestellbare Fronttriebler liegt preislich in jeder Ausstattungslinie unterhalb der Nettogrenze von 40.000 Euro und kommt damit stets in den Genuss der höchstmöglichen Fördersumme von 4.500 Euro (statt zuvor 3.000 Euro). So ist der neue Opel Grandland X Hybrid als Business Edition ab 43.440 Euro bestellbar (UPE inkl. MwSt.) – der erhöhte Umweltbonus reduziert die Anschaffungskosten auf 38.512 Euro brutto oder knapp 32.370 Euro.

Beim Allradler Grandland X Hybrid4 mit 221 kW/300PS Systemleistung steigt die Fördersumme auf 3.750 Euro. Der komplette Umweltbonus senkt die Anschaffungskosten auf 47.059 Euro brutto, woraus netto gut 39.575 Euro werden. Damit werden die Opel-Modelle auch für Dienstwagenfahrer und Flotten attraktiv, die noch dazu von der günstigeren Versteuerung profitieren. Einen weiteren Stellhebel hat Opel über die Leasingraten – aber auch hier lässt sich nicht nur bei Opel erkennen, dass die elektrifizierten Modelle generell gut eingepreist werden.

Was bedeutet das?

Am Rechenbeispiel Opel kann man gut sehen, wie stark die neue Förderung derzeit die elektrifizierten Modelle vergünstigt. Nachdem nicht absehbar ist, wie lange die Förderungen laufen, sollten sich konkret Interessierte zügig entscheiden. Günstiger werden die Autos definitiv nicht werden.

Printer Friendly, PDF & Email