Opel: Alle Modelle auch elektrisch, Manta kommt zurück

Opel will bis 2024 jedes seiner Modelle als Elektroauto anbieten und plant perspektivisch größere Reichweiten.

Beschlossene Sache: Die Rückkehr des Manta - als sportlicher CUV-Stromer. | Foto: Opel
Beschlossene Sache: Die Rückkehr des Manta - als sportlicher CUV-Stromer. | Foto: Opel
Gregor Soller

Opel-Kunden sollen ab 2024 für jedes Modell ein elektrifiziertes Angebot erhalten. Neben dem Astra betrifft das auch den Astra Kombi, womit Stellantis die in Europa populäre Nische der elektrischen Kompaktkombis besetzt, die bisher perspektivisch nur vom MG 5 bedient wird. Außerdem kündigte Opel die Rückkehr des Manta an – als vollelektrisches CUV im Stile des Mustang Mach E respektive Kia EV6. Opel-Chef Uwe Hochgeschurtz erklärte dazu der Augsburger Allgemeinen:

„Durch die von der Politik gesetzten Rahmenbedingungen ist jetzt in Europa klar, dass Verbrenner ein Ablaufdatum haben“.

Entsprechend wird Opel zumindest in Europa ab 2028 keine Verbrenner mehr verkaufen. Künftig will die Marke vor allem die Reichweite und die Schnelligkeit beim Laden seiner Elektromodelle steigern. Hocheschutz sagte dazu:

„Wir arbeiten daran, dass ein Opel in einer Minute für 32 Kilometer aufgeladen werden kann“.

Hochgeschurtz rechnet damit, dass dies bei Opel Mitte bis des Jahrzehnts der Fall ist. Auch zu den Reichweiten machte er konkrete Angaben:

„Für die Zukunft peilen wir zudem - je nach Auto - Reichweiten von 500 bis 800 Kilometern an."

Schon jetzt bevorzuge Opel angesichts der Chip-Krise E-Autos bei der Produktion: Man liefere Elektroautos derzeit schneller als Verbrenner aus. Damit wolle Opel dazu beitragen, dass die Zahl der Elektroautos in Deutschland und Europa steige.

Und auch zum Manta, der ab Mitte des Jahrzehnts das Programm bereichern soll - eventuell als Insignia-Nachfolger -  gab er einen kleinen Einblick:

„Es wird eine faszinierende Neuinterpretation mit einem sensationellen Platzangebot - natürlich deutlich größer als beim Ur-Manta von 1970."

Was bedeutet das?

Opel ist aktuell mit sich im Reinen und treibt die Elektrifizierung konsequent voran. Und benennt auch die „Schwächen“ der aktuellen Palette: bei Reichweite und Ladetempo darf die gern noch zulegen. Darüber hinaus sollten die elektrischen Astra und der Manta der Marke weiteren Schub geben.

Printer Friendly, PDF & Email