On-Demand-Service Emmi: Kleine Verkehrswende im Allgäu

Seit Anfang Dezember sind zwei Elektrobusse von Mercedes und Citroën auf Abruf in der Allgäuer Gemeinde Bad Hindelang unterwegs, ohne festen Fahrplan und Stationen.

Bestellt wird der neue Rufbus via Emmi-Mobil-App – die im AppStore oder im Google-Play-Store kostenfrei heruntergeladen werden kann. (Foto: Bad Hindelang Tourismus/Lena Ross)
Bestellt wird der neue Rufbus via Emmi-Mobil-App – die im AppStore oder im Google-Play-Store kostenfrei heruntergeladen werden kann. (Foto: Bad Hindelang Tourismus/Lena Ross)
Johannes Reichel
von Martina Weyh

Im Rahmen des nachhaltigen Lebensraumkonzepts „Unser Bad Hindelang 2030“, werden seit Anfang Dezember letzten Jahres in den Gebieten Hindelang, Bad Oberdorf, Vorderhindelang und Hinterstein sowie Oberjoch und Unterjoch zwei Elektrobusse eingesetzt, die Fahrgäste ohne festen Fahrplan und ohne feste Route entweder zum nächsten Busanschluss oder direkt ans Ziel bringen. Rund 1.000 Passagiere haben bis zum Ende der Weihnachtsferien die klimafreundliche ÖPNV-Variante genutzt.

Die Kurortgemeinde will mit dem bedarfsorientierten Mobilitätsangebot den Individualverkehr insbesondere durch Touristen eindämmen und Luftverschmutzung, Lärmbelästigung und die prekäre Parkplatzsituation spürbar reduzieren. Das Projekt läuft zunächst für zwei Jahre und kostet die Gemeinde jährlich 300.000 Euro.

Emmi-Mobile können per App geordert werden

Emmi-Mobil heißt der neue Dienst – via App können entweder ein Mercedes-Benz eVito Tourer oder ein Citroën ë-SpaceTourer Electric bestellt werden. Der Mercedes-Stromer mit Platz für bis zu neun Fahrgäste kommt mit seiner 90 kWh-Batterie auf eine Reichweite von über 400 km. Der Citroën ë-SpaceTourer in der kleinen Ausführung mit 50 kWh-Batterie kann mit einer Ladung bis zu 225 km weit fahren und verfügt ebenfalls über neun Sitzplätze.

Im Winter sind die On-demand-Stromer von 8 bis 17 Uhr und im Sommer von 6:30 bis 19 Uhr im Einsatz. Für Besitzer der Bad Hindelanger Gäste- oder der Plus-Bürger-Karte ist die Fahrt kostenfrei. Ansonsten ist der Fahrpreis im Emmi-Mobil von der Länge der gebuchten Strecke abhängig – die Grundlage bildet der kilometerbasierte Mona-Tarif für das südliche Oberallgäu. Dazu kommt pro Fahrt ein Zuschlag von 1,00 € für Erwachsene.

Die Mitnahme von Rollstühlen, Rollatoren und Mobilitätshilfen ähnlicher Größe oder Kinderwagen ist begrenzt möglich, sofern sich diese zusammenklappen lassen und im Kofferraum verstaut werden können. Jeweils ein Kindersitz und eine Sitzerhöhung sind mit an Bord der Emmi-Mobile, im Winter können Ski und Snowboards in begrenzter Anzahl auf einem außen angebrachten Skiträger befördert werden.

Weitere Infos gibt es hier »

Printer Friendly, PDF & Email