Werbung
Werbung
Werbung

ÖPNV: HandyTicket wird in Triregio-Region aktiv

Das HandyTicket Deutschland, die überregionale Mobilitätsplattform für den deutschen ÖPNV, ist seit dem 1. Mai 2019 im Dreiländereck Lörrach/Basel nutzbar.

Handy-Ticket wird jetzt auch im Dreiländereck aktiv. | Foto: Handy-Ticket
Handy-Ticket wird jetzt auch im Dreiländereck aktiv. | Foto: Handy-Ticket
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Moderne Mobilität kennt keine Grenzen: Das zeigt der virtuelle Verbund „Triregio“, der Teile Frankreichs, Deutschlands und der Schweiz umfasst, in eine Ticketing-App integriert. Die Tarifkooperation triregio vereint Angebote im grenzüberschreitenden öffentlichen Nahverkehr zwischen Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Für den virtuellen Verbund haben sich der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW), die Regio Verkehrsverbund Lörrach GmbH (RVL) und die elsässischen ÖV-Partner Distribus und SNCF zusammengeschlossen.

Nun wird das bereits bestehende Fahrscheinangebot weiter ausgebaut: Bisher waren die triregio-Tickets nur im stationären Verkauf, beim Busfahrer oder an Automaten erhältlich. Mit der Integration in die überregionale Ticketing-App HandyTicket Deutschland steht Kunden seit dem 1.5.2019 nun ein zusätzlicher, moderner und etablierter digitaler Vertriebskanal zur Verfügung. Durch das Konzept der Ticketing-App – einmal registrieren und in allen teilnehmenden Regionen fahren – ist die Integration der Urlaubs- und Geschäftsregion insbesondere auch für Reisende interessant: Sie können nun über die gewohnte App und mit ihrem bestehenden HandyTicket-Deutschland-Account triregio-Tickets kaufen. Neben Einzeltickets und Mehrfahrtenkarten können Kunden auch die trinationale 24-Stunden-Tageskarte „Ticket triregio“ über HandyTicket Deutschland erwerben.

„Die Idee von HandyTicket Deutschland ist: einmal registrieren und in allen teilnehmenden Regionen fahren. Gerade Reisenden sowie Fahrgästen, die den ÖPNV überregional nutzen wollen, bietet HandyTicket Deutschland hierfür eine einfache, schnelle und komfortable Möglichkeit zum Ticketkauf.“

Das erklärt Martin Timmann, Geschäftsführer bei HanseCom. Bei HandyTicket Deutschland sind bereits über eine Million Nutzer registriert, die nun alle mit derselben App und derselben Registrierung auch in der triregio-Region fahren können. „Der Ticketkauf per Smartphone-App wird das Dreiländereck noch einfacher befahr- und erlebbar und damit noch attraktiver machen.“

„Multi-Channel-Vertrieb ist für moderne Verkehrsunternehmen und -verbünde heute ein Muss: Dazu gehört auch der Vertrieb von ÖPNV-Tickets per Smartphone-App“, sagt Frank Bärnighausen, Geschäftsführer der Regio Verkehrsverbund Lörrach GmbH.

„Nationale Grenzen stellen für den Öffentlichen Verkehr und dessen Nutzer leider eine Erschwernis dar; umso erfreulicher, wenn es gelingt, diese Hürden mit digitalen, grenzüberschreitend gültigen Fahrscheinen abzubauen.“

Was bedeutet das?

Einmal mehr sind Regionen und die Wirtschaft einen Schritt weiter als die Politik: Während die weiter über Grenzziehungen debattiert, werden genau diese von neuen ÖPNV-Verbünden überwunden – auch digital beim Ticketkauf.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung