Nio startet ET-7-Produktion

Der 5,10 Meter lange ET7 soll noch 2022 nach Deutschland kommen. Im Gegensatz zu anderen Märkten will Nio hier mit der Limousine und nicht mit den SUV starten.

Die ET7-Produktion ist jetzt angelaufen. | Foto: Nio
Die ET7-Produktion ist jetzt angelaufen. | Foto: Nio
Gregor Soller

William Li, Gründer und CEO von Nio will den ET7 „bis Ende 2022“ in Deutschland verkaufen. Die 5,1 Meter lange Fließhecklimousine bietet bis zu 480 kW Leistung und soll laut NEFZ bis zu 1.000 Kilometer Reichweite bieten, wenn der größte Akku mit 150 kWh verbaut ist, wovon im realen Leben gut 500 Kilometer übrig bleiben dürften.

Zum geplanten Vertrieb in Deutschland nennt und geplanten Standorten für „Nio Houses“ –gibt es noch keine konkreten Angaben, ebenso wie zum möglichen Netz von eigenen Lade- und Batterietauschstationen wie in Norwegen und China.

Auch in Sachen Connectivity und Materialität soll der ET7 Neues bringen: Erstmals soll innen ein erneuerbares Rattan namens „Karuun“ eingesetzt werden. Kris Tomasson, Vice President of Design erklärte dazu:

„Interessant anzuschauen und zu berühren, und schön in der Form, ist dieses nachhaltige, plastikfreie Material ideal geeignet, um ein hochwertiges Raumerlebnis zu schaffen.“

Der CEO für Europa wird Alex Schwarz, der zuvor für Unternehmen wie Airbnb, PayPal und Ebay gearbeitet hat. Klare Ansage: Digital first. Grüner Li erklärt dazu:

„Wir müssen uns in Zukunft stark auf Software, mobiles Internet und Cloud-Technologien konzentrieren. Alex’ Erfahrung wird für uns deshalb sehr wichtig sein.“

Mittlerweile hat Nio auch den ET5 unterhalb des ET7 präsentiert, der auf die gehobene Mittelklasse zielt und wie die SUV der ES-Serie dem ET7 folgen könne. Denn die Europa-Expansion hat Nio fest geplant.

Was bedeutet das?

Nio hat schon seit Jahren eine Designabteilung in München und testet dort auch immer wieder Modelle wie den ES8 oder ES6. Doch mit dem Markteintritt in Deutschland lässt man sich trotzdem Zeit. Und startet ungewöhnlicherweise nicht mit den (mittlerweile nicht mehr ganz taufrischen) ES-SUV, sondern der ET7-Limousine. 2022 soll es nun so weit sein.

Printer Friendly, PDF & Email