Newcomer: der Switch e1

Der 12-m-E-Solo wurde speziell für den kontinentaleuropäischen Markt entwickelt.

Will von Großbritannien den kontinentaleuropäischen Markt erobern: der Switch e1. (Foto: Switch Mobility Ltd)
Will von Großbritannien den kontinentaleuropäischen Markt erobern: der Switch e1. (Foto: Switch Mobility Ltd)
Redaktion (allg.)
von Claus Bünnagel

Switch Mobility Ltd hat auf der European Mobility Expo in Paris den Switch e1 vorgestellt. Der vollelektrische 12-m-Solo ist speziell auf den kontinentaleuropäischen Markt zugeschnitten. Er kombiniert eine leichte Monocoque-Konstruktion mit einer NMC-Hochenergietechnologie. Die Batteriekapazität beträgt bis zu 389 kWh. ZF-Radnabenmotoren sollen eine hohe Effizienz im Antriebsstrang ermöglichen. Eine DC-Schnellladung ist in weniger als drei Stunden möglich, eine AC-Aufladung in sieben Stunden. Switch steuert als Spezialist einige Technologielösungen bei – vor allem iAlert, das Ferndiagnose und Überwachungsdienste in Echtzeit ermöglicht, und einige digitale Batteriemanagementtools.

Für bis zu 93 Fahrgäste

Bei der Entwicklung des Fahrzeugs stand der Komfort der Fahrgäste im Vordergrund. Der Switch e1 ist modular aufgebaut und ermöglicht eine flexible Sitzanordnung. Er bietet Platz für bis zu 93 Fahrgäste – davon bis zu 30 Sitzplätze – und verfügt über ein modernes und offenes Innendesign, Leselampen, Leuchten unter den Sitzen, USB-Anschlüsse und einen Breitbildmonitor, der die nächsten fünf Haltestellen und weitere aktuelle Informationen aus dem ÖPNV-Netz anzeigt. Die Innenraumaufteilung und der durchgängig niedrige Boden verbessern den Zugang für Rollstuhlfahrer, der sowohl durch die vorderen als auch durch die mittleren Türen möglich ist – ein besonderes Merkmal in diesem Fahrzeugsegment. Ein weiteres Plus: die doppelwandigen Heizungs-, Lüftungs- und Klimakanäle, die den Luftstrom angenehm für die Insassen in den Fahrzeuginnenraum lenken.

Zu den Sicherheitsausstattungen zählen neben dem elektronischen Bremssystem auch ESP, Totwinkel- und Spurhalteassistent sowie Kollisionswarner.

Der Switch e1 ist das Ergebnis der Erfahrungen, die wir mit unseren 30 Mio. elektrisch betriebenen Bussen gemacht haben, und bietet eine hochmoderne Transportlösung, bei der der Kunde im Mittelpunkt steht. Er ermöglicht es den Städten, die Netto-Null-Ziele zu erreichen, den Betreibern, die Effizienz zu maximieren und gleichzeitig die Kosten zu minimieren, und den Fahrern sowie Fahrgästen einen unvergleichlichen Komfort zu bieten. (Andy Palmer, stellvertretender Vorsitzender und CEO von Switch Mobility Ltd)

Printer Friendly, PDF & Email