Werbung
Werbung
Werbung

Neu: Huawei OceanConnect IoV-Plattform für Digitalisierung von Fahrzeugen

Huawei hat auf der Cebit die OceanConnect IoV (Internet of Vehicles)-Plattform vorgestellt, die intelligente und vernetzte Fahrzeuge, die Transformation von Services für Automobilhersteller und die Entwicklung intelligenter Verkehrsmittel ermöglicht.

Huawei steigt immer tiefer ins Segment Transportation ein. | Foto: G. Soller
Huawei steigt immer tiefer ins Segment Transportation ein. | Foto: G. Soller
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auch Huawei drängt ins Fahrzeuggeschäft: Die neue Plattform soll hunderte Millionen Verbindungen und Millionen gleichzeitiger Verbindungen unterstützen, um eine sichere und zuverlässige Verbindung für Fahrzeuge zu gewährleisten. Darüber hinaus ermöglicht eine globale Public Cloud-Bereitstellung den globalen Automobilherstellern den Zugang zu intelligenten Diensten, um ihre operativen Anforderungen zu erfüllen. Außerdem soll sie laut Huawei digitale Zwillinge von Menschen und Fahrzeugen in der Cloud erstellen, indem Sie Big Data des Fahrzeugs, zum Beispiel Informationen zum Zustand des Fahrzeugs oder Fahrverhalten, sammelt und analysiert. Das soll zu einer intelligenten Bereitstellung von Inhalten und Service-Empfehlungen führen, die auf der genauen Analyse dieser Fahrgewohnheiten und Reiseszenarien basieren. Durch die getrennte Struktur von Daten und Geschäftsprozessen soll die OceanConnect IoV-Plattform Automobilherstellern bei der Kontrolle digitaler Assets helfen. Inhalte und Anwendungen von Drittanbietern werden integriert, um ein auf Automobilhersteller zentriertes Ökosystem aufzubauen.

Die IoV-Plattform wird in Kooperation mit Vehicle-to-Everything (V2X) entwickelt, damit Fahrzeuge untereinander und mit ihrer Umwelt kommunizieren können. Vom intelligenten Fahrrad bis hin zur Koordinierung von intelligenten Fahrzeugen und Straßen, ermöglicht diese Plattform intelligente, sichere und effiziente Transportsysteme der Zukunft. Das erste Fahrzeugmodell, der DS 7 Crossback, wurde auf Huaweis OceanConnect IoV-Plattform entwickelt und bietet Verbrauchern in China und Europa innovative Mobilitätsdienste. Darüber hinaus verfolgt Huawei eine strategische Zusammenarbeit und gemeinsame Innovationen mit der China FAW Group und der Guangzhou Automobile Group. Huawei wird sich weiterhin auf vernetzte Fahrzeuge und Innovation konzentrieren, um die digitale Transformation in der Automobil- und Transportindustrie voranzutreiben.

Was bedeutet das?

Auf der Cebit sieht man schon durch die schiere Standgröße, wo Huawei steht: Die Chinesen gehören mittlerweile zu den ganz großen Anbietern in Sachen Connectivity und Kommunikation und verknüpfen sich jetzt auch mit der Automobilindustrie.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung