Werbung
Werbung
Werbung

Movin’On 2019: Michelin zieht positive Bilanz

Nochmals mehr Teilnehmer sorgten für spannenden Austausch und viele neue Ideen.

Die Movin'On 2019 verlief erfreulich: Sie zog abermals deutlich mehr Besucher an. | Foto: Michelin
Die Movin'On 2019 verlief erfreulich: Sie zog abermals deutlich mehr Besucher an. | Foto: Michelin
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Florent Menegaux, CEO von Michelin, hat am 6. Juni den dritten Weltgipfel für nachhaltige Mobilität Movin’On offiziell für beendet erklärt und zog zum Schluss des dreitägigen Events im kanadischen Montreal eine positive Bilanz: Mit täglich 6.000 Teilnehmern waren die Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich um 20 Prozent gestiegen. Fachleute, Wissenschaftler, Führungskräfte aus Wirtschaft und Politik aus insgesamt 44 Ländern tauschten sich in 59 Konferenzen sowie 3.000 Gesprächskreisen, Round Tables und Workshops aus. Über die KLIK App entstanden vor Ort in den Grandé Filmstudios über 31.000 neue Kontakte, die den regen Austausch zwischen den Teilnehmern auch nach der Veranstaltung sicherstellen werden. Er sagte dazu:

„Nach der dritten Auflage der Movin’On haben wir alle noch besser erkannt, wie wir diese Plattform nutzen können und welches Potenzial in ihr steckt. Der Erfolg ist erfreulich und zeigt, dass es angesichts zunehmenden Verkehrs Zeit ist zu handeln. Deshalb muss das Ziel lauten: ‚more mobility, but less impact‘“.

Mit dieser Zielsetzung ließen sich mehr Dinge in Bewegung setzen, um letztlich das Ziel nachhaltige Mobilität zu erreichen.  Zum Abschluss nannte Menegaux bereits den Termin der vierten Auflage: Die Movin’On 2020 findet vom 3. bis 5. Juni kommenden Jahres erneut im kanadischen Montreal statt. 

Was bedeutet das?

Michelin wird Movin’On fortführen – und kann sich auch in der dritten Auflage wieder über steigende Besucherzahlen freuen.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung