Werbung
Werbung

Miles startet auch in Augsburg durch

Unabhängiger Carsharer erweitert sein Gebiet um die bayerisch-schwäbische Metropole und ist damit in zehn deutschen Städten präsent. Anbieter lobt die Offenheit der Stadt für Sharing-Mobility.

Auch in Augsburg kann man jetzt Autos teilen, per App und nach Kilometern abgerechnet. | Foto: Miles
Auch in Augsburg kann man jetzt Autos teilen, per App und nach Kilometern abgerechnet. | Foto: Miles
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der unabhängige Carsharing-Anbieter Miles geht jetzt auch in Augsburg mit stationsunabhängigem Carsharing an den Start. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot auf insgesamt zehn Städte in Deutschland. Wie üblich könnten auch die Kund:innen in Augsburg die Fahrzeuge über die App reservieren, öffnen und schließen. Für die digitale Registrierung genügt ein Führerschein und eine Kreditkarte. Die Abrechnung erfolgt nach gefahrenen Kilometern, bezahlt nur für die tatsächlich gefahrenen Strecken. Stunden- und Tagesmieten sind ebenfalls möglich, falls das Auto länger benötigt wird. Parkgebühren innerhalb Augsburgs sowie in anderen Städten sind im Mietpreis inklusive, ebenso wie das Tanken oder Laden, betont der Anbieter.

„Neben demografischen Kennzahlen und der geografischen Lage sind vor allem die politischen Rahmenbedingungen und die Offenheit der Stadt ausschlaggebend für unsere Expansion. Wir sind stolz darauf, einer der ersten Anbieter in der Stadt zu sein und sind gespannt, wie das Angebot angenommen wird", erklärt Geschäftsführer Oliver Mackprang.

Werbung
Werbung