Miles ermöglicht City-to-City-Sharing

Neues Feature des Carsharers: Gegen Gebühr können die Kunden ab sofort auch zwischen Städten mit Sharing-Fahrzeugen verkehren und diese dort abstellen. Im Rhein-Main und Berlin-Potsdam kostenfrei.

Miles and more: Bei dem unabhängigen Carsharing-Anbieter kann man jetzt auch in eine andere Stadt pendeln und das Fahrzeug bei Präsenz im Gebiet dort abstellen. | Foto: Miles
Miles and more: Bei dem unabhängigen Carsharing-Anbieter kann man jetzt auch in eine andere Stadt pendeln und das Fahrzeug bei Präsenz im Gebiet dort abstellen. | Foto: Miles
Johannes Reichel

Der stationsunabhänige Carsharing-Anbieter Miles hat ein nach dem Start der Elektroflotte auch in München nun ein neues Feature gelauncht und ermöglicht seinen Nutzer*innen ab sofort sogenannte City-to-City Fahrten. Damit kann eine Miete kann in einer Stadt mit Präsenz des Anbieters gestartet und in einer anderen Stadt  mit Präsenz beendet werden.

“Die Möglichkeit One-Way-Fahrten in eine andere Stadt zu unternehmen, bietet noch mehr Flexibilität. Genau darum geht es bei der eigenen Mobilität: maximale Freiheit und Komfort", wirbt Nora Goette, Sprecherin des Carsharers.

Die City-to-City Option für alle Nutzer*innen nutzbar, inklusive der sogenannten Rookies, also Führerscheinneulinge. Fahrzeuge, die über eine Partnerplattform (FREE NOW, hvv switch, Jelbi, redy) gebucht wurden, können so ebenfalls in andere Städte überführt werden. Für das Abstellen der Fahrzeuge in einer anderen Stadt wird eine City-to-City Gebühr fällig. Die Gebühren hängen vom Fahrzeugmodell ab und ob man Inhaber:in eines Miles-Pass ist. Die Gebühr dafür beträgt für Pkw 19,50 und für Transporter 49,50 Euro, bei Pass Silber 9,50 Euro, bei Pass Platin kostenfrei. Ausnahmen bilden Fahrten zwischen den Rheinland-Städten sowie Trips zwischen Berlin und Potsdam. Hier können die Autos kostenfrei in einer jeweils anderen Stadt abgestellt werden. Die Transporter können in allen acht Städten abgestellt werden. Die Pkw können in den vier Pkw Cities abgestellt werden: Berlin, Potsdam, Hamburg, München.

Der Anbieter verweist in dem Zusammenhang darauf, dass neben dem Miles-typischen kilometerbasierten Abrechnungsmodell auch die Option Tagestarife bis zu 30 Tage buchbar ist. Zudem können Auslandsfahrten flexibel und spontan unternommen werden, ohne Vorabbuchung. Alle Nachbarländer Deutschlands sowie Italien und Liechtenstein sind inkludiert. 

 

Printer Friendly, PDF & Email