Werbung
Werbung

Milence will ersten Truck-Lade-Hub in Schweden bauen

Das Joint Venture zwischen Daimler Truck, der TRATON GROUP und der Volvo Group, Milence avisiert den ersten Ladehub in Skandinavien an. Der soll nahe Varberg in Schweden entstehen.

Das angekündigte Ladehub in Varberg ist das erste in Schweden. (Foto: Milence)
Das angekündigte Ladehub in Varberg ist das erste in Schweden. (Foto: Milence)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
von Franziska Neuner

Milence arbeitet an einem Straßenverkehr ohne fossile Brennstoffe. Um diesen zu erreichen, baut das Unternehmen europaweit das erste großflächige öffentliche Ladenetz für schwere Nutzfahrzeuge und Busse auf.

Ein zugänglicher Ladeknotenpunkt an einem wichtigen Logistikpunkt

Ende 2023 eröffnete Milence seinen ersten Ladehub in Venlo, Niederlande. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen eine Vereinbarung mit dem Hafen von Antwerpen-Brügge, dem zweitgrößten europäischen Hafen, über die Entwicklung von zwei Ladestationen mit dreißig Ladestationen für schwere Nutzfahrzeuge an. Mit dieser Ankündigung erweitert Milence sein zukünftiges Netzwerk in Richtung Skandinavien und verpflichtet sich, den ersten Ladehub von Milence in Schweden zu entwickeln.

Der geplante Ladehub liegt strategisch günstig in der Gemeinde Varberg, zwischen Göteborg und Malmö im Südwesten Schwedens. Die Stadt selbst ist ein beliebter Zwischenstopp für Schlepper und Fahrer von Schwerlastfahrzeugen, und der Ladehub befindet sich in der Nähe der Ausfahrt 55 der Autobahn E6. Der Hub in Varberg wird – wie auch alle anderen Milence-Ladestationen – für alle Lkw unabhängig von der Marke offen sein.

Eine zweiphasige Entwicklung in Varberg

Das Unternehmen baut sein Netzwerk aus und konzentriert sich auf die Schaffung grüner Korridore für den Straßentransport, die wichtige logistische Punkte miteinander verbinden. Die Entwicklung des Ladehubs in Varberg markiert den ersten Schritt zur Elektrifizierung der Verkehrswege in Skandinavien. Darüber hinaus möchte Milence mit seinen Ladehubs ein ganzheitliches Ladeerlebnis schaffen, indem es einen Ort bietet, an dem sich die Fahrer ausruhen und aufladen können. Der Standort in Varberg wird mehrere Einrichtungen umfassen, darunter eine Lounge sowie Duschen und Toiletten, um ein optimales Kundenerlebnis zu gewährleisten.

"Vor kurzem haben wir mehrere Standorte in Westeuropa angekündigt, und ich freue mich, dass wir nun die Entwicklung unseres ersten Standorts in Skandinavien bekannt geben können. Der neue Ladehub in Varberg liegt strategisch günstig in einem wichtigen Logistikgebiet im Südwesten Schwedens, zwischen Göteborg und Malmö. Mit unserer Roadmap für die Zukunft gewinnt unsere Initiative zur Schaffung leistungsfähiger grüner Korridore in ganz Europa an Dynamik. Wir haben weitere Pläne, unser Netzwerk im kommenden Jahr mit mehreren wichtigen Standorten zu erweitern, von denen einige bereits unter Vertrag stehen und sich in der Entwicklung befinden, und die sich alle entlang wichtiger strategischer Gebiete befinden und für alle Lkw offen sind", sagt Anja van Niersen, CEO von Milence, über das erste Drehkreuz in Schweden.

Entwicklung des Ladehubs in Varberg erfolgt in zwei Phasen

In der ersten Phase wird der Hub in Varberg über 8 Ladeplätze verfügen und mit vier leistungsstarken Combined Charging Systems (CCS)-Ladegeräten mit jeweils bis zu 400 kW Ladeleistung ausgestattet sein. Das Drehkreuz wird auch über den charakteristischen Milence-Bogen und zusätzliche Einrichtungen für Fahrer verfügen. In der zweiten Phase werden weitere Ladebuchten hinzukommen. Neben den CCS-Ladegeräten plant Milence die Installation von Ladegeräten von Megawatt Charging Systems (MSC) am Hub in Varberg, sobald die Technologie für ein schnelleres und noch zuverlässigeres Laden verfügbar ist.

Werbung
Werbung