MG kommt auch nach Deutschland

Das rein elektrische SUV-Modell ZS EV soll ab 31.990 Euro brutto starten.

Mit dem ZS EV will MG demnächst auch in Deutschland starten. In Österreich wird er bereits verkauft. | Foto: MG Motor
Mit dem ZS EV will MG demnächst auch in Deutschland starten. In Österreich wird er bereits verkauft. | Foto: MG Motor
Robin Lang

Den Zusammenbruch von MG Rover 2005 überlebte MG zumindest als Marke: Statt britischer Sportcoupés verkauft sie jetzt vor allem chinesische SUV. Lange begnügte man sich mit dem „Heimatmarkt“ Großbritannien, zuletzt kamen unter anderem in Norwegen, Dänemark, Belgien und Österreich dazu. Für den Verkauf in Deutschland existiert bereits eine deutschsprachige Website, auf der einige Informationen zum Modell verfügbar sind. Einen genauen Termin für den konkreten Marktstart nennt MG allerdings noch nicht. Aktuell suche man noch Personal und Partner für den Vertrieb.

Der MG ZS EV startet als kompaktes E-SUV mit 105 kW Leistung und maximal 353 Nm Drehoment. Die Batterie mit einem Brutto-Energiegehalt von 44,5 kWh soll eine WLTP-Reichweite von bis zu 263 Kilometern bieten. An einer DC-Säule soll der Akku nach 40 Minuten wieder zu 80 Prozent geladen sein.

Interessant: Es gibt für Deutschland noch keine Preise, aber einen Eintrag in der Liste der förderfähigen Fahrzeuge: Dort ist unter SAIC Motor Corporation Limited der MG ZS EV gelistet. Er soll in zwei Ausstattungen kommen, Comfort und Luxury. Ersterer wird beim BAFA mit 27.577,59 Euro netto geführt, der Luxury mit 29.301,72 Euro. Mit derzeit 16 Prozent Mehrwertsteuer entspricht das 31.990 Euro bzw. 33.990 Euro brutto vor Abzug des Umweltbonus, womit das Auto zu den günstigen Offerten gehört. Üppig: MG bietet auf das Gesamtfahrzeug fünf, auf die Batterie acht Jahre Garantie – im Falle des Akkus liegt die Grenze jedoch bei 150.000 Kilometern.

Auf der Insel hat MG Motor derweil neue Modelle vorgestellt: Der MG5 EV ist ein Kombi, dazu das neue SUV HS als Plug-in-Hybrid. Ob letztere auch nach Deutschland kommen werden, ist unklar. In UK bietet MG seit Jahren auch Verbrenner an, während auf dem europäischen Festland bisher nur Elektroautos vertrieben werden.

Was bedeutet das?

MG hat als Marke überlebt und scheint jetzt – nach ewiger Vorbereitung – auf den EU-Markt zurückzukehren. Doch diese Pläne gibt es schon lang – wird Zeit, dass sie umgesetzt werden, bevor alle anderen auch den E-Markt voll besetzt haben.

Printer Friendly, PDF & Email