Werbung
Werbung

MG Cyberster tritt beim Goodwood Festival of Speed beim Bergrennen an

Der elektrisierende Roadster wird bei der weltberühmten Automobilveranstaltung erstmals öffentlich zu sehen. Über 200.000 Automobil Fans werden beim Festival of Speed erwartet.

Fast 100 Jahre MG (2024 ist es so weit), zur Feier tritt der Cyberster in Goodwood beim Bergrennen an.| Foto: MG Motors
Fast 100 Jahre MG (2024 ist es so weit), zur Feier tritt der Cyberster in Goodwood beim Bergrennen an.| Foto: MG Motors
Werbung
Werbung
Thomas Kanzler

Große Bühne für den MG Cyberster: Der erste MG-Roadster seit den 90er-Jahren feiert am 13. Juli im Rahmen des weltbekannten Goodwood Festival of Speed seine Weltpremiere. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen reflektiert die erfolgreiche Vergangenheit der Marke und schlägt zugleich ein neues Kapitel für MG Motor auf. Traditionelle Proportionen wie eine lang gezogene Motorhaube und eine weit nach hinten versetzte Fahrgastzelle treffen auf ein modernes elektrisches Antriebskonzept und das aerodynamisch besonders günstige „Kammback“-Heckdesign.

„Wir sind hocherfreut, dass MG Motor in diesem Sommer nach Goodwood zurückkehrt, und fühlen uns geehrt, dass das Festival of Speed als Gastgeber für die Weltpremiere des MG Cyberster gewählt wurde“, schwärmt der Duke of Richmond, Gründer des Goodwood Festival of Speed. „Angesichts der reichen gemeinsamen Geschichte von Goodwood und MG und im Vorwege des 100-jährigen Bestehens der Marke im Jahr 2024 bin ich begeistert, dass MG in diesem Jahr ein so wichtiger Teil des Festivals sein wird.“

MG Cyberster tritt beim Bergrennen an

Der MG Cyberster wirft in Goodwood bereits die Schatten auf das Jubiläum zum 100-jährigen Bestehen der Marke voraus, die 1924 in Großbritannien gegründet wurde. Mehr als 200.000 Bewsucher werden die Chance haben, den neuen MG Cyberster am MG-Motor-Stand unter die Lupe zu nehmen. Auch im First-Glance-Paddock-Bereich haben die Gäste die Gelegenheit, das Design des neuen MG zu begutachten. Das besondere Highlight des Wochenendes: Der MG Cyberster soll seine Leistungsfähigkeit auch aktiv unter Beweis stellen, indem er an allen Veranstaltungstagen je zweimal am Goodwood-Bergrennen teilnimmt.

„Wir freuen uns sehr, den neuen MG Cyberster auf dem Goodwood Festival of Speed zu präsentieren“, freut sich Jan Oehmicke, Vice President DACH von MG Motor Europe. „Das Festival schlägt eine Brücke zu den britischen Wurzeln unserer Marke und ermöglicht es uns gleichzeitig, einen Blick in die aufregende Zukunft der Marke MG Motor zu werfen. Dafür steht exemplarisch der MG Cyberster, der ein Highlight unseres 100-jährigen Bestehens 2024 sein wird. Ich bin mir sicher, dass dieser vollelektrische Roadster zahlreiche Freunde finden wird.“

Was bedeutet das?

MG und Goodwood, a perfect match! Auch wenn die Marke schon lange nicht mehr britisch ist, der MG Cyberster weckt doch Erinnerungen an die gute, alte, britische Roadster-Zeit.

Werbung
Werbung