Werbung
Werbung

MG Cyberster: Marktstart in China noch im ersten Halbjahr 2023?

Der MG Cyberrster feiert auf der Auto China in Shanghai 2023 Premiere und könnte bald darauf in Serie gehen.

Der MG Cyberster feiert in Shanghai Premiere. | Foto: MG Motors
Der MG Cyberster feiert in Shanghai Premiere. | Foto: MG Motors
Werbung
Werbung
Gregor Soller

MG feiert 2023 je nach Leseart 100. Geburtstag. Und könnte sich endlich wieder einen Roadster schenken. Kurz vor der Messe 2023 sind weitere Bilder des „MG-Markenkerns“ vom MIIT veröffentlicht worden. In China müssen neue Modelle dem Ministerium gemeldet werden und von diesem in einem neutralen Katalog veröffentlicht werden, damit sich chinesische Verbraucher auf einer vergleichbaren Basis über neue Produkte informieren können.

Viel mehr, viel stärker: Mehr Größe und Leistung

Aus den MIIT-Daten gehen auch die finalen Maße hervor: Er baut 4,54 Meter lang und bietet üppige 2,69 Meter Radstand. Die Höhe wird mit 1,33 Metern flach. Die eher große Länge kommt wahrscheinlich durch einen ausreichend großen Akku zustande. Details dazu sind zwar noch nicht bekannt, aber Daten zum Antrieb: Das Cyberster-Programm soll mit einer 231 kW-Heckantriebsversion starten. Diese Antriebseinheit ist in einer 250-kW-Version auch bei dem Top-Modell verbaut, allerdings wird der hintere E-Motor dort noch durch den aus dem MG4 bekannten 150-kW-Motor an der Vorderachse ergänzt- Mit mehr als 400 kW soll das Allrad-Modell in rund drei Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können, womit der MG nicht nur bei der Größe, sondern auch in den Fahrleistungen weit über seine Vorgänger hinausschießt.

Die jetzt gezeigte Serienversion wurde gegenüber den Studien deutlich entschärft und vermeidet auch jede Art von zu starken Verweisen auf die Vorgänger – wurde optisch aber trotzdem mit einer gewissen „britishness“ gezeichnet. Die in Leuchtenpfeilen am Heck gipfelt, die beim Blinken klar die Richtung anzeigen, aber auch als Teil des „Union Jacks“ gelesen werden können, den auch Mini in den Rückleuchten pflegt.

Preise sind noch nicht genannt – auch noch nicht, wann das Modell wo verkauft wird. Man kann aber davon ausgehen, dass der Roadster auch weil er praktisch keine Konkurrenz hat (bis Genesis und Polestar kommen) auch in Europa verkauft wird – und wie gesagt: Man könnte mit ihm ja auch groß Geburtstag feiern!

Was bedeutet das?

Mit dem Cyberster käme der MG-Markenkern in Form eines knackigen Roadsters zurück. Viele würden sich darauf freuen und es täte der Marke als Ganzes sehr gut, um sie wieder ein bisschen sportlicher zu RE-positionieren.

Werbung
Werbung