Werbung
Werbung
Werbung

MEGA-E-Ladenetz: Allego eröffnet ersten Standort in Europa

Im Rahmen des paneuropäischen Projekts MEGA-E (Metropolitan Greater Areas Electrified) werden in Eindhoven (Niederlande) mehrere High-Power-Ladesäulen mit flüssigkeitsgekühlten Ladekabeln (bis zu 350 kW) offiziell eröffnet und sind ab sofort einsatzbereit.

Allego startet mit bis zu 350 kW Ladeleistung in Eindhoven. | Foto: Allego
Allego startet mit bis zu 350 kW Ladeleistung in Eindhoven. | Foto: Allego
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die Schnelllader gehören zu den ersten ihrer Art in Europa. Die Ladesäulen, mit denen Elektroautos der neuesten Generation die erforderliche Energie für eine Reichweite von einhundert Kilometern in fünf Minuten laden können, wurden auf dem Gelände des Van der Valk Hotels installiert – direkt an den Autobahnen A2 und A67. Für das MEGA-E-Projekt wird Allego 322 ultraschnelle Ladesäulen und 39 multimodale Ladestationen in mindestens zehn europäischen Metropolen errichten. Die High-Power-Ladesäulen in Eindhoven sind Bestandteil der modernsten Ladestation in den Benelux-Ländern: Im sogenannten Charging Hub werden 50 Ladepunkte mit unterschiedlichen Ladeleistungen an einem Ort versammelt.

Das Charging Hub mit dem Namen „Green Zone“ verfügt über 24 Tesla Supercharger und die Allego Charging Plaza mit 16 Ladepunkten und je 22 kW Leistung. Mithilfe einer intelligenten Software wird die vorhandene Energie auf die angeschlossenen Fahrzeuge verteilt. Es gibt insgesamt vier Ladepunkte mit bis zu 350 kW für Elektrofahrer. Zwei zusätzliche Parkplätze sind mit dem Allego Triple Charger (50 kW) ausgestattet. Außerdem stehen vier reguläre Ladestationen (11 kW) zur Verfügung. Dank dieser Ausstattung kann jedes Elektrofahrzeug geladen werden und zugleich profitieren E-Fahrer von den zahlreichen Serviceleistungen des Hotels.  

Infolge der aktuellen Erweiterung durch den Multi Charging Hub bietet der Standort maximale Flexibilität für „mobile“ Geschäftsleute. „Von der A2 kommend können Fahrer ihr E-Auto schnell aufladen, einen frischen Espresso genießen, wichtige E-Mails bearbeiten und anschließend direkt weiterfahren“, sagt Hoteldirektor Rick Polman. „Wir freuen uns, dass Eindhoven der erste Ort des MEGA-E-Hochleistungsladenetzes ist, das wir in Europa realisieren werden.“

Was bedeutet das?

Neben Norwegen bleiben die Niederlande eines der Zentren der Elektromobilität. Und starten zügig und konsequent mit dem Ausbau der Schnellladeinfrastruktur am Industriestandort Eindhoven.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung