Mazda: Sechs Jahre oder 150.000 Kilometer Neuwagengarantie

Hersteller erhöht seine Garantien für Neuwagen.

Mutig: Mazda erweitert seine Neuwagengarantien. | Foto: Mazda
Mutig: Mazda erweitert seine Neuwagengarantien. | Foto: Mazda
Gregor Soller

Mazda erhöht seine Garantien merklich: Die neue Mazda Sechs-Jahres Neuwagengarantie deckt alle Material- und Herstellungsfehler ab und übernimmt die Kosten für die Reparatur oder den Austausch betroffener Komponenten. Ausgenommen sind lediglich Verschleißteile. Als klassische Herstellergarantie ist diese zudem im Neuwagenkauf inbegriffen, der Kunde muss keine zusätzlichen Verträge abschließen. Beim Weiterverkauf des Fahrzeuges innerhalb der Gültigkeit der Mazda Neuwagengarantie bleibt der Garantieschutz in vollem Umfang enthalten.

Neben der großzügigen Neuwagengarantie bietet Mazda eine unbegrenzt gültige Mobilitätsgarantie. Sie sichert im Falle einer Panne oder eines Unfalls schnelle und kostenlose Hilfe. Voraussetzung ist lediglich die Durchführung der Wartungsintervalle gemäß Wartungsplan bei einem autorisierten Mazda Vertragshändler oder Mazda-Servicepartner. Nach erfolgter Wartung verlängert sich die Mazda Mobilitätsgarantie automatisch bis zum nächsten fälligen Servicetermin. „Während die meisten Automobilmarken immer noch zwei- bis dreijährige Herstellergarantien gewähren, profitieren Mazda Fahrer jetzt von einem überdurchschnittlichen Neuwagen-Schutz“, erklärt Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda in Deutschland und er ergänzt:

„Damit geben wir unseren Kunden nicht nur ein sicheres Gefühl über bis zu sechs Jahre bzw. 150.000 Kilometer, sondern steigern auch den Restwert des Fahrzeugs bei einem Wiederverkauf innerhalb dieses Zeitraums.“

Ergänzt werden die Mazda Neuwagen- und Mobilitätsgarantie von einer zwölfjährigen Garantie gegen Durchrostung sowie einer dreijährigen Lackgarantie und Garantie gegen Oberflächenkorrosion. Für Elektro (BEV)- und Plug-in Hybridfahrzeuge (PHEV) gewährt das Unternehmen darüber hinaus eine achtjährige Garantie auf die Hochvolt-Batterie bis zu einer maximalen Gesamtfahrleistung von 160.000 Kilometern.

Was bedeutet das?

Die Neuwagenqualität gibt es eigentlich „locker“ her: Trotzdem sind sechs Jahre oder 150.000 Kilometer immer noch eine Ansage, die sich nur einige trauen. Denn: Es gibt zwar kaum noch mechanische Probleme, wohl aber solche mit Software- oder Details wie Knarzen oder Klappern. Deshalb gehört nach wie vor etwas Mut dazu, als Autohersteller sechs Jahre Garantie anzubieten.

Printer Friendly, PDF & Email