Mazda enthüllt erstes Modell mit Skyactiv-X-Motor

Kurz vor der Messepremiere in Tokyo lässt Mazda die Hüllen fallen.

MIt dem Kai Concept zeigt Mazda den Nachfolger des aktuellen Mazda 3 | Foto: Mazda
MIt dem Kai Concept zeigt Mazda den Nachfolger des aktuellen Mazda 3 | Foto: Mazda
Gregor Soller

Bisher hat Mazda nur Ausschnitte gezeigt, jetzt wird der Schleier gelüftet: Die Studie Kai Concept verfügt als erstes über das neue, groß angekündigte Skyactv-X-Aggregat: Den ersten Benziner mit  Kompressionszündung. Dabei kommt es im Teillastbereich zu Selbstzündungen wie bei einem Dieselmotor. Damit verspricht sich Mazda gegenüber seinen bisherigen, bereits hoch verdichteten Benzinmotoren weitere Verbrauchseinsparungen von bis zu 30 Prozent.

Das 4,42 Meter lange und 1,38 Meter hohe Kai Concept setzt die aktuelle Formensprache der Marke fort und macht keinen Hehl daraus, den aktuellen Mazda 3 beerben zu können.

Auch im Interior will Mazda ein neues, jetzt sehr vielversprechendes Kapitel aufschlagen: man lies bewusst viel Freiraum zwischen Instrumententafel, Türverkleidung und Mittelkonsole gelassen, um ein großzügiges Raumgefühl zu schaffen. Gleichzeitig zitiert die hochwertige Optik auch Sportwagen der sechziger Jahre, so dass Mazda seinem Anspruch, die japanische Designermarke zu sein, jetzt auch im Interior nachkommt.

Was bedeutet das?

Mazda entwickelt sich kontinuierlich und konsequent weiter. Wenn  jetzt noch elektrifiziert wird, sollte es weiter bergauf gehen.

Printer Friendly, PDF & Email