Werbung
Werbung
Werbung

Maske Fleet vermietet erste elektrische Vans vom Typ Maxus EV80

Was LDV Vans nie geschafft hat, bringt Maske Fleet zu Stande: Der niedersächsische Langzeitvermieter Maske Fleet holt den Maxus nach Deutschland.

Uzun Logistik Transport übernimmt von Maske Fleet fünf Maxus EV80 (v.l.): Geschäftsführer Andreas Maske, Spediteur Volkan Uzun, Maxus-Europamanager Jack Zhou und Pieter Gabriëls, Geschäftsführer SAIC Mobility Europa. | Foto: Maske Fleet
Uzun Logistik Transport übernimmt von Maske Fleet fünf Maxus EV80 (v.l.): Geschäftsführer Andreas Maske, Spediteur Volkan Uzun, Maxus-Europamanager Jack Zhou und Pieter Gabriëls, Geschäftsführer SAIC Mobility Europa. | Foto: Maske Fleet
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die deutschsprachigen Prospekte waren gedruckt, die Website hätte an den Start gehen können. Doch bevor es soweit war, ging der britische Hersteller LDV in Birmingham in Konkurs. Werksanlagen und der Maxus-Van (einst mit Daewoo entwickelt) gingen nach China zu SAIC. Dort wurde der „Maxus“ zur Eigenmarke und elektrifiziert. Maske Fleet hat jetzt die ersten vollelektrischen Transporter an einen Kunden geliefert: Dabei handelt es sich um den Hamburger Kurierdienst Uzun Logistik Transport. Er übernahm fünf Maxus EV80. Der EV 80 soll bis zu 200 Kilometer Reichweite und maximal 950 Kilogramm Zuladung bieten. Er soll sich an Schnellladern binnen zwei Stunden wieder komplett laden lassen. Nach dem Markteintritt in Irland und UK plant SAIC auch, den Maxus EV 80 schrittweise nach ganz Europa zu bringen.

Was bedeutet das?

Totgesagte leben länger: Mit dem EV 80 bietet Maske einen Elektrotransporter an, der dank Langzeitmiete keine Risiken birgt. Auf die Langzeitqualität darf man gespannt sein.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung