MAN: Fruchtkelterei Merg liefert mit eTGE elektrisch

Firma aus Rheinland-Pfalz setzt auf den elektrischen 3,5-Tonner für die Belieferung.

Die Fruchtkelterei Merg liefert mit dem vollelektrischen MAN eTGE ihre Säfte, Gelees und Seccos aus. (Foto: MAN)
Die Fruchtkelterei Merg liefert mit dem vollelektrischen MAN eTGE ihre Säfte, Gelees und Seccos aus. (Foto: MAN)
Johannes Reichel
von Sandra Lehmann

Die Fruchtkelterei Merg GmbH & Co. KG aus Gebroth in Rheinland-Pfalz ist ein kleines Familienunternehmen, das Säfte, Sirupe, Gelees und Konfitüren, Fruchtweine, Secco, Essige sowie Liköre und Brände herstellt. Hierfür werden ausschließlich regionale Früchte verwendet, die zum Teil von den familieneigenen Streuobstwiesen stammen. Die Themen Natur- und Umweltschutz haben nach Eigenangaben schon immer eine große Rolle für die Familie gespielt.

„Das Thema Natur wurde uns von den Eltern immer sehr nahegebracht – das beschäftigt uns von klein auf“, sagt Sofie Merg, die gemeinsam mit ihrer Schwester Marie in den elterlichen Betrieb eingestiegen ist.

Deswegen versuchen sie auch in ihrem kleinen Betrieb so ökologisch wie möglich zu agieren: Ausschließlich Früchte aus der Region landen in den Produkten aus dem Hause Merg. Abgefüllt werde außerdem anstatt in Plastikflaschen in Mehrweg-Glasflaschen, die gespült bis zu 60-mal wiederverwendet werden können.

Auch bei der Auslieferung von Waren setzt das Unternehmen auf umweltfreundliche Alternativen und nutzt den Liefervan „MAN eTGE“. Dabei tankt das Elektro-Nutzfahrzeug ausschließlich die Sonnenenergie aus der hauseigenen Fotovoltaikanlage der Kelterei.

„Wenn man das Thema Nachhaltigkeit einmal verinnerlicht hat, fällt es gar nicht schwer auf diesem Kurs zu bleiben“, ergänzt Marie Merg. Der vollelektrische Transporter von MAN ist eine konsequente Weiterführung der nachhaltigen Strategie der Firma Merg: „Ein Kunde hat meinem Vater erzählt, dass MAN einen vollelektrischen Transporter herausbringt“, sagt Marie Merg.

Bald darauf überzeugten sich die Mergs mittels eines Testfahrzeugs und konnten sich schnell begeistern:

„Wir haben uns dann innerhalb einer Woche entschlossen, den MAN eTGE zu kaufen. Das Fahren ist sehr entspannend und entschleunigt“, erläutert Sofie Merg, die damit auf den beinahe geräuschlosen Betrieb des MAN eTGE verweist.

Das gefällt auch ihrer Schwester Marie. Sie mag aber auch die Leistung, die in dem E-Transporter steckt: „Die Power ist direkt da, man merkt gar nichts von dem Gewicht, das man hinten dran hat.“

Printer Friendly, PDF & Email