Magna investiert in Mikromobilitäts-Markt in Indien

Mobilitätstechnologie-Unternehmen Magna steigt in den schnell wachsenden Mikromobilitätsmarkt und investieren 77 Millionen US-Dollar in Yulu, Indiens größten Elektrifizierter Shared-Mobility-Anbieter. Gemeinsam möchten die Unternehmen einen Batteriewechsel-Service etablieren.

Magna möchte am schnell wachsenden Markt an Sharing-Zweirädern in Indien teilhaben.| Foto: Magna
Magna möchte am schnell wachsenden Markt an Sharing-Zweirädern in Indien teilhaben.| Foto: Magna
Thomas Kanzler

Das indische Unternehmen Yulu wurde erst 2017 gegründet und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Bangalore, Indien. Das Unternehmen möchte als Mobilitätsplattform für Sharing-Zweiräder eine für alle zugängliche nachhaltige urbane Mobilität in Indien ermöglichen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Magna einen Sitz im Verwaltungsrat von Yulu innehaben. Darüber hinaus wollen die beiden Unternehmen eine neue Batteriewechsel-Einheit auf den Markt bringen, um am schnellen Wachstum in der Elektrifizierung der Mobilität und der erforderlichen Infrastruktur teilzuhaben.

„Dies ist eine unglaublich aufregende Zeit für Magna. Wir können einen Beitrag leisten und auf diese Weise in eine nachhaltige Zukunft in der urbanen Mobilität investieren", sagte Matteo Del Sorbo, Executive Vice President, Magna International und Global Lead für Magna Neue Mobilität. „Mikromobilität bietet eine große Chance für zusätzliches Wachstum für Magna und der Zusammenschluss mit Yulu hilft uns, unser Geschäft in diesem schnell wachsenden Sektor zu erweitern.“

Magna bringt umfangreiche Fähigkeiten in den Bereichen Design, Engineering und Fertigung in dieses neue Unternehmen ein, das als "Yulu Energy" registriert wird. Magna wird als exklusiver Batteriewechselanbieter für Yulus und wird den zukünftigen Aufbau der Infrastruktur managen.

Diese neue Battery-as-a-Service (BaaS)-Einheit nutzt die starke Marktposition von Yulu und das Netzwerk in Indien. Das Unternehmen verfügt derzeit über ca. 10.000 elektrisch angetriebene Zweiräder in Betrieb in Bangalore, Delhi, und Mumbai (Bombay). Yulu strebt in den nächsten 18 Monaten weitere 15 Städte an.

„Wir sehen eindeutig eine bedeutende Wachstumschance für Yulu sowohl im Battery-as-a-Service (BaaS)- als auch im Mobility-as-aService (MaaS)-Geschäft in den nächsten drei bis vier Jahren“, sagt Amit Gupta, Mitbegründer und CEO von Yulu, „wir sind Marktführer in der Elektromobilität mit einem bewährten Geschäftsmodell. Der Fokus liegt nun auf dem Aufbau einer robusten und agilen Lieferkette und der Ausweitung unserer Geschäftstätigkeit. Wir werden in unseren bestehenden Märkten tiefer und dichter gehen und neue Bereiche erkunden, während wir gleichzeitig ein tolles Kundenerlebnis bieten. Wir begrüßen Magna an Bord mit unserer gemeinsamen Vision, eine nachhaltiges und skalierbares EV-Ökosystem in Indien und darüber hinaus."

Was bedeutet das?

Magna betritt mit der Beteiligung einen der am schnellsten wachsenden Märkte. Im Rahmen Go-Forward-Strategie erschließt sich der kanadisch-österreichische Konzern den Geschäftsbereich Geschäftsbereichen MaaS und BaaS.

Printer Friendly, PDF & Email