Werbung
Werbung
Werbung

Magna fertigt in China Gesamtfahrzeuge

Das Mobilitätstechnologie-Unternehmen Magna, BAIC und die Regierung der Stadt Zhenjiang unterzeichneten einen neuen Rahmenvertrag zur Fertigung von Elektrofahrzeugen in China.

Magna wird in China für BAIC Komplettfahrzeuge fertigen. | Foto: Magna
Magna wird in China für BAIC Komplettfahrzeuge fertigen. | Foto: Magna
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Nur wenige Zulieferer könn(t)en komplette Fahrzeuge bauen. Magna ist einer davon und produziert beispielsweise in Graz den Jaguar I-Pace und F-Pace, sowie das G-Modell, den BMW Z4 und dessen Schwestermodell Toyota Supra. Jetzt geht Magna den Schritt nach China. Das Joint Venture, welches federführend von einer Tochtergesellschaft der BAIC-Gruppe geleitet werden soll, ist die erste Investition von Magna in einen Standort zur Gesamtfahrzeugproduktion außerhalb Europas. Durch die Zusammenarbeit werden die einzigartige Expertise in der Entwicklung und Fertigung von Gesamtfahrzeugen von Magna und die lokale Präsenz in den Bereichen Fertigung, Marketing und Vertrieb von BAIC kombiniert, um den Ausbau der Elektromobilität in China voranzutreiben. In der Anlage können bis zu 180.000 Fahrzeuge im Jahr produziert werden. Vorbehaltlich der üblichen Vollzugsbedingungen und behördlicher Genehmigungen wird die Transaktion voraussichtlich im vierten Quartal 2019 abgeschlossen.

„Magna bringt eine ausgewiesene Erfahrung in der Auftragsfertigung vollständiger Fahrzeuge für Kunden mit“, so Günther Apfalter, President Magna Europe & Magna Steyr. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit BAIC, um die Kompetenz von Magna im Bereich Elektromobilität auch im größten globalen Markt für alternative Energien zu stärken.“

Was bedeutet das?

Mittlerweile ist klar: Sehr viele Zulieferer könnten (fast) komplette Autos bauen, da sie auf Wunsch der Autoindustrie in diversen Bereichen Know-How aufgebaut haben und fehlende Kompetenzen über Zukäufe und/oder Kooperationen abdecken. Man darf gespannt sein, wie groß der Magna-Anteil an den BAIC-Modellen ist – kritischer sehen würde man aber, wenn Magna seine Dienste einem Tech-Konzern wie Google oder Apple anbietet und ihm damit die Autoherstellung ermöglichen würde. Auch der Versuch, einst durch den Kauf von Opel selbst Autohersteller zu werden, wurde von der Autoindustrie geblockt.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung