Magna baut den Fisker Ocean in Europa

Fisker nutzt Magnas Elektrofahrzeug-Architektur

Jetzt steht fest: Magna wird die Produktion des Fisker Ocean übernehmen. | Foto: Fisker
Jetzt steht fest: Magna wird die Produktion des Fisker Ocean übernehmen. | Foto: Fisker
Gregor Soller

Jetzt also Magna: Der Austro-Kanadische Zulieferer traf mit Fisker Inc. Vereinbarungen getroffen wurden, die den Rahmen für eine gemeinsame Plattform-Nutzung und für die Produktion des Fisker Ocean SUV bilden. Die Produktion des Fisker Ocean soll im vierten Quartal 2022 starten.

Swamy Kotagiri, Präsident von Magna, erklärte dazu:

„Wir freuen uns sehr, mit Fisker an einem so interessanten und nachhaltigen Produkt arbeiten zu können und sind gespannt, welche zusätzlichen Möglichkeiten diese Zusammenarbeit noch bieten kann.“

Damit geht Magna laut Kotagiri auch einen weiteren Schritt Richtung Gesamtfahrzeugherstellung:

„Dies ist ein hervorragendes Beispiel für unsere Strategie, das gesamte Magna Portfolio für zukünftige Mobilitätsanforderungen zur Verfügung zu stellen und dabei unsere Fähigkeiten im Bereich Gesamtfahrzeugentwicklung und -produktion einzusetzen. Das ist ein Wettbewerbsvorteil, den sowohl neue Mobilitätsanbieter als auch traditionelle Hersteller nutzen können, um ihr elektrifiziertes Angebot zu erweitern.“

Der Fisker Ocean wird zunächst exklusiv von Magna in Europa hergestellt. Das Fahrzeug nutzt die Elektrofahrzeug-Architektur von Magna in Kombination mit dem Fisker-Flexible Platform Adaptive Design (FF-PAD), um eine leichte, aluminiumhybrid basierte FM29-Plattform für den Fisker Ocean zu schaffen.

Frank Klein, President Magna Steyr ergänzt dazu:

„Mehr als 3,7 Millionen produzierte Fahrzeuge und unser Know-how im Bereich der Elektromobilität bilden eine starke Basis, um Fisker bei der Entwicklung und Herstellung des Fisker Ocean zu unterstützen.“

Im Rahmen der Kooperation bezieht Magna Optionsscheine von Fisker zum Kauf von Aktien, die derzeit rund sechs Prozent des Fisker Eigenkapitals entsprechen.

Was bedeutet das?

Mit Fisker steigt auch Magna noch tiefer in die Fahrzeugfertigung ein und beteiligt sich gleichzeitig an dem US-Start-up. Insofern werden die Fisker für Europa höchstwahrscheinlich am Standort Graz bei Magna Steyr montiert werden. Noch nicht ganz so konkret äußerte man sich zu den Märkten in Nordamerika und Fernost.
 

Printer Friendly, PDF & Email