Werbung
Werbung

Lucid Gravity: SUV mit bis zu 700 km realer Reichweite

Wenn wir von den Realwerten des „Air“ ausgehen, dürfte das neue SUV von Lucid Motors einmal mehr Maßstäbe bei Stromverbrauch, Raumausnutzung und Reichweite setzen.

Der Gravity ergänzt ab 2024 die Lucid-Palette. | Foto: Lucid Motors
Der Gravity ergänzt ab 2024 die Lucid-Palette. | Foto: Lucid Motors
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die Familienähnlichkeit ist unverkennbar: Dem „Air“ lässt Lucid Motors jetzt den „Gravity“ folgen, der für deutlich höhere Stückzahlen gut ein dürfte. Auch er punktet mit dem „Das Beste-oder-Nichts-Ansatz“, heißt: 900-Volt-Architektur für extrem schnelles Laden, kompakte und extrem effiziente Motoren und daraus resultierend auch eine tolle Raumausnutzung.

Auf rund fünf Metern Länge soll er laut Insidern merklich mehr Raum als ein vergleichbarer Audi Q7 bieten und mit bis zu sieben Sitzen den Raum eines Mercedes-Benz EQS SUV bieten, das aber deutlich länger baut. Dazu sollen Reichweiten von bis zu 700 km kommen.

Extrem sparsame Verbräuche

Mit dem 118-kWh-Akku würde das Verbräuche von unter 17 kWh/100 km bedeuten – extrem wenig für ein Fünf-Meter-SUV. Mercedes-Benz gibt für das EQS SUV 18,2 bis 24,1 kWh/100 km an. Die Antriebe dürften denen des Air antesprechen: Die Topversion dürfte auch 828 kW auffahren und könnte im Bestfall ab 3,6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Und auch der Gravity könnte binnen 15 Minuten bis zu 400 km Reichweite laden. Strak sind Zuladung und Anhängelast: Erstere beträgt über 680 Kilogramm, dazu kommen 2.720 kg Anhängelast.

Schon in der Basis als Fünfsitzer über 1.000 l Ladevolumen

Der cW-Wert beträgt ab 0,24. Und der Frunk fällt noch größer aus als beim Air. Man darf davon ausgehen, dass der Gravity mit Kofferraum und Frunk als Fünfsitzer schon ohne Umlegen der hinteren Sitzreihe über 1.000 l Ladevolumen anbieten wird. Insgesamt sollen über 3.000 l Ladevolumen bereitstehen, wenn man alle Sitze umklappt. Armaturen und Ausstattung orientieren sich am Air.

Die Fertigung in den USA soll im Laufe des Jahres 2024 hochgefahren werden, geliefert werden soll „voraussichtlich Ende 2024“ erhältlich sein. Wie beim Lucid Air wird der Basispreis für den Gravity in den USA unter 80.000 US-Dollar liegen. Preisgestaltung und Markteintritt in Europa müssen noch bestätigt werden. Die Basis dürfte auch hier eine „Pure“-Version mit 358 kW (487 PS) sein, darüber könnten wie beim Air Touring (462 kW, 629 PS), Grand Touring (611 kW, 830 PS) und Editions liegen, die 696 kW (946 PS) oder gar 828 kW (1.126 PS) leisten könnten.

Was bedeutet das?

Mit dem Gravity wird Lucid Motors auch im SUV-Segment Maßstäbe setzen. Schade nur, dass das beim Air bisher so wenig gewertschätzt wurde, denn tatsächlich konstruierte das Team schon den Air nach dem Motto „Das Beste oder Nichts“…

Werbung
Werbung