Lightyear 0: Der aerodynamischste Serien-Pkw der Welt

Mit einem gemessenen Luftwiderstandsbeiwert von 0,175 (cW) bricht das Solar-Elektroauto alle Rekorde 

Rekord! In Stuttgart ermittelte man einen cW-Wert von 0,175. | Foto: Lightyear
Rekord! In Stuttgart ermittelte man einen cW-Wert von 0,175. | Foto: Lightyear
Gregor Soller

Dass der Lightyear 0, das erste Solarauto der Welt, extrem auf Effizienz getrimmt wurde, zeigt auch eine Aerodynamik: Er schafft laut Hersteller einen Luftwiderstandskoeffizienten von 0,175 (cW) und ist damit das bislang aerodynamischste Serienfahrzeug der Welt.

Das Ergebnis basiert auf einer Reihe umfassender Tests, die in einem der FKFS-Windkanäle in Stuttgart gemäß WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure) erfolgten. Noch 2022 soll die Produktion starten.

In seinem Streben nach umweltfreundlicher Mobilität stellt Lightyear die (Energie-)Effizienz in den Mittelpunkt seiner Designphilosophie. Beim Lightyear 0 hängt der Energieverbrauch von drei Schlüsselelementen ab: Aerodynamik, Rollwiderstand und Heizsystem. Denn vor allem die Aerodynamik verbraucht viel Energie, da der Luftwiderstand bei höheren Fahrgeschwindigkeiten exponentiell zunimmt.

Auf der Autobahn ist der Luftwiderstand der Haupttreiber des Verbrauchs

Auf der Autobahn ist die Aerodynamik für etwa sechzig Prozent des gesamten Energieverbrauchs der meisten Autos verantwortlich. Durch das spezielle Design des Lightyear 0 wird der Luftwiderstand und damit auch der Luftwiderstandsbeiwert minimiert. Gleichzeitig sorgen Auftrieb und Gleichgewicht für eine ruhige Fahrt. Ein niedriger cW-Wert bedeutet, dass das Fahrzeug weniger Energie verbraucht und mit einer Ladung länger fahren kann. Der Luftwiderstandsbeiwert ist damit ein wichtiger Faktor für die Gesamteffizienz und macht den Lightyear 0 zu einem der effizientesten Fahrzeuge auf dem Markt.

Arjo van der Ham, Chief Technology Officer von Lightyear freut sich:

„Wir sind sehr stolz auf diese unglaubliche Leistung. Als wir mit der Entwicklung unserer Technologie begannen, war der Solarautobetrieb noch ein unbeschriebenes Blatt Papier. Doch mit Hingabe und harter Arbeit haben wir die Grenzen mit jedem Meilenstein weiter verschoben."

Bei den Tests geht es aber nicht nur darum, Rekorde aufzustellen. Sie sind auch entscheidend, um den Kunden das optimale Solarauto zur Verfügung stellen zu können. In den kommenden Monaten wird das Lightyear-Ingenieurteam weiter an einem strengen Testplan arbeiten, um ab Herbst 2022 das erste - und aerodynamischste - Solarauto der Welt zu liefern.

Was bedeutet das?

Auf die aktuelle Klimakrise hat Lightyear aktuell eine der besten Antworten: Der Lightyear 0 kann mit seinen Solarflächen selbst Energie gewinnen und ist im Fahrbetrieb auf maximale Effizienz ausgelegt. Leider ist all das nicht ganz billig – aber wenn man schon das Geld für einen Luxuswagen hat – dann sollte man es für den Lightyear ausgeben!

 

Printer Friendly, PDF & Email