Werbung
Werbung

Light&Building 2024: ABL zeigt neuen Home Charger sowie Bundle Produkte für Solar- und Dienstwagen-Laden zuhause.

Zur Light & Building hat ABL weitere Neuheiten im Gepäck und adressiert damit noch stärker das Laden via PV-Anlage und den halböffentlichen Bereich.

Auch das laden des Dienstwagens zu Hause kann exakt abgerechnet werden, auch die Nutzung von PV-Strom. | Foto ABL
Auch das laden des Dienstwagens zu Hause kann exakt abgerechnet werden, auch die Nutzung von PV-Strom. | Foto ABL
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die Wallbox ABL Pulsar ist eine intelligente Ladestation für zuhause und dabei weit mehr als „nur“ ein Home Charger. Mittels verschiedener intelligenter Zubehörprodukte sollen sich Anwender*innen eine Ladelösung zusammenstellen können, die genau ihren Anforderungen entspricht.

Dienstwagen mit PV-Energie laden – und abrechnen

Zusammen mit dem Energy Meter Pulsar kann mit der Wallbox ABL Pulsar das E-Auto mit PV-Überschuss aus der eigenen Solaranlage geladen werden. Setzt man die Wallbox ABL Pulsar in Kombination mit einem MID-konformen Zähler ein, können Dienstwagenfahrer*innen auch ihre Dienstwagen bequem und unkompliziert zuhause laden. Für diese Anwendungsfälle bietet ABL jeweils Bundle-Produkte an: das Wallbox ABL Pulsar Solar Bundle und das Wallbox ABL Pulsar Dienstwagen Bundle. Auch eine Kombination der beiden Zähler ist möglich, sodass Dienstwagen ebenfalls mit PV-Strom geladen werden können. Ferdinand Schlutius, Co-CEO ABL, die Wallbox ABL Pulsar, erklärt dazu:

„Wir entwickeln das ABL Produktportfolio stetig weiter. Die Wallbox ABL Pulsar ist die erste gemeinsame Produktentwicklung seit der Akquisition von ABL durch Wallbox Chargers im November 2023 in deren Rahmen die Produktreihen beider Marken zu einem einheitlichen Portfolio zusammengeführt werden, welches das Beste aus beiden Welten vereint“.

Neue Lösungen für Unternehmen und die Wohnungswirtschaft

Die Wallbox eM4 zielt vor allem auf Unternehmen, die Wohnungswirtschaft und Parkhäuser. Das User Interface ermöglicht durch visuelles Feedback ein intuitives Bedienen der Ladestation. Die Wallbox eM4 ist eichrechtskonform und mit einem oder zwei Ladepunkten erhältlich. Für den öffentlichen Bereich bietet ABL außerdem die Vandalismus-sichere und ebenfalls eichrechtskonforme Ladesäule eMC3 an.

AFIR rückt näher: ABL ist vorbereitet

Das Inkrafttreten der AFIR rückt näher und so gilt im Bereich öffentliches Laden Payment-Lösungen ein besonderes Interesse im Markt. Bei ABL können CPOs zwischen verschiedenen Varianten wählen. ABL Ladestationen sind mit Bezahlterminals verschiedener Drittanbieter kompatibel, beispielsweise Hectronic. In Frankfurt präsentiert der Hersteller erstmals ein Inhouse entwickeltes Bezahlterminal. Das ABL Terminal ist in eine Stele integriert und Hardware-unabhängig.

Erster gemeinsamer Auftritt mit der neuen spanischen Mutter

Die Light + Building ist der erste gemeinsame Auftritt von ABL und Wallbox Chargers in der DACH-Region. Die Produktprogramme von ABL und Wallbox Chargers ergänzen sich und so bieten ABL und Wallbox Chargers gemeinsam ein Portfolio, das jeden Anwendungsfall abdecken soll. Dies beinhaltet AC- und DC-Lösungen für jeden Anwendungsbereich, die ABL im deutschsprachigen Raum vertreiben wird. Jaume Ferré, CTO Wallbox Chargers und Co-CEO ABL, äußert sich zum Ausbau der Ladeinfrastruktur nach wie vor kritisch:

„Eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für klimaschonende Elektromobilität. Allerdings hinken hier einige Länder hinterher. So kommen in Deutschland auf einen Ladepunkt etwa 12 rein elektrisch betriebene Pkw und Vans (BEV), während es in den Niederlanden nur drei sind. Dementsprechend erwarten wir in Deutschland in den kommenden Jahren eine massiv steigende Nachfrage nach qualitativen Ladelösungen. Durch die Akquisition erhalten die Kunden von ABL und Wallbox Chargers Zugang zu einem auf den Markt zugeschnittenen Produktportfolio, das die technologischen Stärken beider Marken auf höchstem Niveau widerspiegelt. Als erstes Ergebnis der gemeinsamen Produktpalette freuen wir uns, auf der Light + Building die Wallbox ABL Pulsar zu präsentieren, die speziell für die besonderen Bedürfnisse des Marktes entwickelt wurde.“

Was bedeutet das?

ABL und Wallbox haben ihre Kräfte gebündelt und treten auf der Light & Building erstmals gemeinsam mit dem kompletten Portfolio auf, das vor allem im Bereich halböffentliches Laden stark nachgeschärft wurde.

Werbung
Werbung