Lexus LS+ Concept mit autonomen Fahrfunktionen

Das Lexus LS+ Concept soll das Autofahren sicherer machen.

Als Basis für das Konzeptfahrzeug dient der aktuelle LS. | Foto: Lexus
Als Basis für das Konzeptfahrzeug dient der aktuelle LS. | Foto: Lexus
Gregor Soller

Auch Lexus hat zum Ziel, Zahl tödlicher Verkehrsunfälle auf null zu reduzieren. Dazu sehen auch die Japaner den nächsten Schritt im autonomen Fahren. Im normalen Straßenverkehr soll der laut Lexus zu Beginn des kommenden Jahrzehnts erfolgen.

Mit dem LS Concept+ gibt Lexus auf der Tokyo Motor Show nun einen Ausblick auf diese Technologien – und auf eine mögliche stilistische Weiterentwicklung der sogenannten „Lexus L-finesse Design-Philosophie“.

Zum Funktionsumfang für das autonome Fahren zählen unter anderem Assistenz beim Spurwechsel sowie das Halten der Fahrspur und das Einhalten eines bestimmten Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug. Neue Funktionen können per Software-Update über eine Verbindung mit einem Datenzentrum aufgespielt werden. Zudem soll das System lernfähig sein, außerdem soll es neue Informationen zu Straßen und zur direkten Umgebung verarbeiten können.

Was bedeutet das?

Auch Lexus forscht am autonomen Fahren – wenngleich vergleichsweise dezent.

Printer Friendly, PDF & Email