Lexus: Elektrische Antriebssteuerung und Ausblick auf 2021er-Modelle

Hersteller zeigt neue elektrische Antriebssteuerung und Konzeptfahrzeug mit zukünftiger Designausrichtung. Präzise Drehmomentverteilung soll Fahrvergnügen und Stabilität erhöhen. Zudem zeigt man erste Bilder vom Konzeptfahrzeug für das erste Quartal 2021.

Am Drücker: Lexus Electrified Chefentwickler Takashi Watanabe wirbt in einem Film für die zeitnah anstehenden E-Fahrzeuge der Nobel-Marke im Toyota-Konzern, ein BEV-SUV und eine HEV-Limousine. | Foto: Lexus
Am Drücker: Lexus Electrified Chefentwickler Takashi Watanabe wirbt in einem Film für die zeitnah anstehenden E-Fahrzeuge der Nobel-Marke im Toyota-Konzern, ein BEV-SUV und eine HEV-Limousine. | Foto: Lexus
Johannes Reichel

Die japanische Toyota-Tochter Lexus forciert parallel mit dem Konzern seine Elektrifizierung und hat mit der elektrischen Antriebssteuerung names DIRECT4 einen Ausblick auf die Kerntechnologie für die nächste Generation seiner Elektro- und Hybridfahrzeugen gegeben. Das System soll für eine präzise bedarfsgerechte Verteilung von Drehmoment und Bremskraft an allen vier Rädern sorgen und die Basis für hohe Performance, Fahrsicherheit und Handling-Eigenschaften legen. Im vergangenen Jahr hatte der Hersteller auf der Tokyo Motor Show das futuristische Konzeptfahrzeug LF-30 vorgestellt. Damit wird der Antrieb der Vorder- und Hinterräder den jeweiligen Fahrbedingungen und den Intentionen des Fahrers angepasst. Das System umfasst eine E-Achse vorn und hinten jeweils mit drehmomentstarkem Elektromotor und Getriebe. Da der Motor über eine einzelne Antriebswelle direkt mit den Rädern verbunden ist, soll ein verzögerungsfreier Antrieb mit optimaler Kraftverteilung garantiert sein, wirbt der Herstellt. Und verspricht weiter ein "Gleichgewicht aus Berechenbarkeit und Fahrspaß mit kraftvoller, gleichmäßiger Beschleunigung und dynamischem Kurvenverhalten".

 

Als Pionier des Vollhybridantriebs im Premium-Segment habe man seine Erfahrung im Bereich elektrifizierter Antriebstechnologien in die Entwicklung einfließen lassen können. Man will einen „Lexus Driving Signature“ schaffen, der für ein natürliches Fahrgefühl, das Gefühl der Einheit von Fahrer und Fahrzeug und echten Komfort steht. In einem Previw-Film zeigt man auch Skizzen und Bilder eines neuen Konzeptfahrzeugs, das im ersten Quartal 2021 enthüllt werden soll, und gewährt damit zugleich einen Einblick in die künftige Designentwicklung der Marke. Chefdesigner Koichi Suga erläutert, dass die Elektrifizierung nicht nur die Performance des Fahrzeugs beeinflusst, sondern auch das Design, indem etwa die Notwendigkeit einer Frontkühlung für den Motor entfällt. Daraus würden sich neue Möglichkeiten ergeben, wie sich technologische Fortschritte in der dreidimensionalen Form eines Fahrzeugs ausdrücken ließen, skizziert der Anbieter.

Printer Friendly, PDF & Email