Werbung
Werbung

Landi Renzo: Neuer Druckregler für Wasserstoffverbrennungsmotoren

Er wurde zusammen mit Bosch entwickelt.

Der mechatronische Druckregler EM-H sorgt für eine passgenaue Steuerung und Kalibrierung des Wasserstoffförderdrucks. (Foto: Landi Renzo)
Der mechatronische Druckregler EM-H sorgt für eine passgenaue Steuerung und Kalibrierung des Wasserstoffförderdrucks. (Foto: Landi Renzo)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Der italienische Erdgas-, Biomethan- und Wasserstoffspezialist Landi Renzo hat zusammen mit Bosch einen elektronischen Druckregler für Wasserstoffverbrennungsmotoren in mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen bzw. Bussen entwickelt. Er soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Der Druckregler ist das Herzstück einer Kraftstoffleitung und dient als Entkopplungselement zwischen dem Speichersystem und dem Kraftstoffversorgungssystem des Brennraums. Bisher reichte ein einfacher und robuster mechanischer Regler aus, um diese Funktion zu erfüllen. Die emissionsfreien Verbrennungsmotoren der Zukunft erfordern jedoch Druckregler, die nicht nur robust und zuverlässig sind, sondern auch Leistungsmerkmale hinzufügen, die zuvor nicht nötig waren.

Zweistufiges System

Der mechatronische Druckregler EM-H sorgt für eine passgenaue Steuerung und Kalibrierung des Wasserstoffförderdrucks. Er verfügt über zwei Stufen: eine mechanische Eingangsstufe, die den Druck von hoch auf mittel reduziert, und eine vollelektronische Stufe, die den Druck von der mittleren Stufe auf den gewünschten Wert reduziert. Das System besitzt dabei spezielle Ventile, um den Schutz sowohl des Druckreglers als auch der nachgeschalteten Kraftstoffleitung zu gewährleisten.

EM-H ist dank seiner innovativen Konstruktion in der Lage, bei nahezu jeder Betriebsdrehzahl und Last den idealen Druck für die Einspritzdüsen bereitzustellen und damit die Verbrennung für zukünftige Hochdruckeinspritzsysteme zu optimieren. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist der neue Druckregler ein vollständig abgedichtetes Produkt.

Über Landi Renzo

Landi Renzo entwickelt seit mehr als 70 Jahren Hightech-Produktlösungen für mobile und stationäre Anwendungen. Das italienische Unternehmen beschäftigt heute mehr als 120 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung. Es verfügt über ein eigenes Wasserstoff-Exzellenzzentrum in Bologna mit einem modularen Reinraum der Klasse 8 und maßgeschneiderter Ausrüstung. Landi Renzo ist heute in über 50 Ländern präsent und erwirtschaftet fast 90 % seines Umsatzes im Ausland. Der Jahresumsatz liegt bei mehr als 300 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter und bedient zwei Geschäftsfelder: Green Transportation (Mobilität) und Clean Tech Solutions (Infrastruktur).

Werbung
Werbung