Werbung
Werbung

Lancia Ypsilon: Hybrid- und Elektroversionen in drei Ausstattungsvarianten

Sie reichen von der Einstiegsausstattung „New Lancia Ypsilon“ über die gehobene Interieurvariante „New Lancia Ypsilon LX“ bis hin zur Komfortausstattungslinie „Nuova Lancia Ypsilon Edizione Cassina“.

Den neuen Lancia Ypsilon gibt es als Mildhybrid- und Elektroversion und in drei Ausstattungsvarianten. (Foto: Stellantis)
Den neuen Lancia Ypsilon gibt es als Mildhybrid- und Elektroversion und in drei Ausstattungsvarianten. (Foto: Stellantis)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Lancia hat nun die drei Ausstattungsvarianten für den neuen Lancia Ypsilon. Es gibt die Hybrid- und Elektroversionen zum einen in der Einstiegsausstattung „New Lancia Ypsilon“. Eine gehobene Interieurvariante bietet zum anderen „New Lancia Ypsilon LX“, getoppt nur noch von der Komfortausstattungslinie „Nuova Lancia Ypsilon Edizione Cassina“.

Das Stadtauto auf Basis der Multienergie-Common Modular Platform (CMP) für vollelektrische als auch Hybridmotoren wurde mit dem Ziel entwickelt, wendig und dynamisch zu sein, eine hohe Bodenhaftung und Stabilität aufzuweisen und gleichzeitig mit einem hohen Komfort ausgestattet zu sein.

Für die ersten beiden Ausstattungsvarianten stehen sechs Farbtöne zur Verfügung, zusätzlich zu den zweifarbigen Varianten, die sich durch die Kombination mit einem schwarzen Dach auszeichnen: Grigio Granito, Nero Ardesia, Bianco Marmo, Blu Lancia, Verde Giada, Oro. Der Nuova Lancia Ypsilon Edizione Cassina hingegen ist ausschließlich in dem exklusiven Farbton Blu Lancia erhältlich, einer ikonischen Farbe in der Tradition der Marke.

Vier Entwicklungsziele

Die Entwicklungsarbeit konzentrierte sich auf vier Hauptbereiche: Wohlbefinden an Bord, Klangqualität, Produktionsqualität und Fahrvergnügen. Für das Wohlbefinden an Bord wurde ein spezielles Schalldämpfungspaket entwickelt, das unabhängig von der Fahrbahnbeschaffenheit und der Geschwindigkeit des Fahrzeugs eine entspannende und schalldichte Umgebung schaffen soll. Auch für die Türen wurde ein spezielles Dichtungspaket entwickelt, um die Geräuschqualität beim Schließen zu verbessern. Ein neues Design für die Griffe soll ein spürbares Gefühl von Robustheit vermitteln.

Neben diesen Eingriffen wurde auch auf den Fahrspaß geachtet: Das Entwicklungsteam hat die Radspur um 24 mm verbreitert, um eine bessere Gewichtsverteilung und ein besseres Handling des neuen Modells zu gewährleisten. Auch die Lenkung wurde für hohe Fahrpräzision kalibriert. Nicht zuletzt wurde an einer spezifischen Abstimmung der Aufhängung gearbeitet, die dynamischer, aber nie zu steif sein soll.

Wohnzimmer auf Rädern

Die Säule des Infotainment-Konzepts ist S.A.L.A., eine virtuelle und intelligente Schnittstelle, die die wesentlichen Parameter für ein komfortables Fahrerlebnis enthält. Sala bedeutet im Italienischen Wohnzimmer, steht aber in diesem Fall für Sound Air Light Augmentation, was die Funktionen Audio, Klimatisierung und Beleuchtung zusammenfasst. Fahrer und Beifahrer können so das Innenraumklima per Knopfdruck einstellen.

Das Audiosystem des Fahrzeugs wurde speziell von einem Lancia-Sounddesigner entwickelt. Die Klimaanlage ist mit einem hocheffizienten Filter ausgestattet, der bis zu 99 % der schädlichen Partikel entfernt und so für einen gesünderen Innenraum sorgt. Die Beleuchtung im Fahrzeug kann durch einfaches Antippen des Displays individuell eingestellt werden, um in Kombination mit der Ambientebeleuchtung eine exklusive Atmosphäre zu schaffen. Das Konzept des „Wohnzimmers“ kommt auch in anderen Komponenten des Fahrzeugs zum Ausdruck, wie z.B. in den verstellbaren, massierenden und beheizbaren elektrischen Sitzen.

Umfangreiche Ausstattung

Für das Erlebnis an Bord des neuen Lancia Ypsilon sorgt eine umfangreiche Ausstattung. Besonders hervorzuheben sind das schlüssellose Zugangs- und Startsystem und die Einparkhilfe, bestehend aus Kameras mit 180°-Sicht und Sensoren vorne und hinten, die das Manövrieren erleichtern. Ergänzt wird dies durch einen Doppelbildschirm, das größte Display der Kategorie mit einer Gesamtdiagonale von 20,5“, und ein digitales 10,25“-Instrumenten-/Radio-Display, das in Bezug auf Layout und Farben individuell gestaltet werden kann.

Der S.A.L.A. verfügt außerdem serienmäßig über Bluetooth Apple CarPlay und Android Auto, ein kabelloses Ladegerät für Telefone und drei USB-C-Anschlüsse. Ergänzt wird das Infotainmentsystem durch S.A.L.A. HUB, einen virtuellen Assistenten, der die Verbindung zwischen Auto und Fahrer verbessern soll. Um das Fahrerlebnis zu vervollständigen, ist der New Lancia Ypsilon serienmäßig mit einem autonomen Fahrsystem der Stufe 2 ausgestattet. Es passt die Reisegeschwindigkeit und die Fahrspur automatisch an, indem es die adaptive Geschwindigkeitsregelung und die Fahrspurzentrierung nutzt. Die Stufe 2 kann zwischen 30 und 150 km/h aktiviert werden und umfasst außerdem einen Stauassistenten mit Stop-and-Go-Funktion, der das Auto automatisch wieder anfahren lässt.

Reichweite von bis zu 403 km

Mit einem 115 kW starken Triebwerk und einer 51-kWh-Batterie bietet der neue Ypsilon in der E-Version eine Reichweite von bis zu 403 km im kombinierten WLTP-Zyklus, die in der Stadt auf über 500 km ansteigen kann. Die Schnellladung von 20 % auf 80 % SoC erfolgt in 24 Minuten, gleichbedeutend mit einer Reichweitenladeleistung von 100 km in zehn Minuten. Der Energieverbrauch des Fahrzeugs liegt laut Hersteller zwischen 14,3 und 14,6 kWh pro 100 km.

Die Mildhybridversion wird von einem 1,2-l-Motor mit drei Zylindern und 100 PS/74 kW sowie 48-V-Hybridtechnologie angetrieben. Zu seinen Leistungsdaten zählen die Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h, eine Beschleunigung von 0 auf 100 in neun Sekunden und Emissionen zwischen 103 und 104 g/km im WLTP-Zyklus. Das Fahrzeug ist in der Lage ist, 25 % seiner Maximalreichweite elektrisch zu fahren.

Die Hybridversion ist mit dem Sechs-Gang-Automatikgetriebe e-DCT ausgestattet und ermöglicht es dem Fahrer mit Hilfe elektronischer Funktionen wie e-Start, e-Parking, e-Queuing und e-Creeping, seinen Fahrstil an seine Bedürfnisse anzupassen.

Aufladen mit Free2move Charge

Das Ladeangebot, das allen Lancia-Kunden zur Verfügung steht, besteht aus zwei Lösungen: für zu Hause (Free2move Charge Home) und für unterwegs (Free2move Charge Go).

Für den Heimbereich haben Lancia und Free2move Charge die Easy-Wallbox ausgewählt, die Kunden sofort nach der Bestellung des Fahrzeugs erhalten können, um sie zu Hause zu installieren, bevor ihr neuer Ypsilon geliefert wird. Wenn sie die Easy-Wallbox nicht selbst installieren möchten, können sich Lancia-Kunden von einem zertifizierten Installateur unterstützen lassen. Dazu genügt ein Anruf beim Kundendienst.

Alle Lancia-Kunden können unterwegs zudem auf das ausgedehnte Netz der öffentlichen Free2move-Charge-Go-Ladestationen zugreifen. Mit dem Ladepass, der zusammen mit dem elektrischen Lancia Ypsilon und Lancia Ypsilon LX ausgeliefert wird, können die Kunden ihr Auto an über 700.000 öffentlichen Ladestationen in ganz Europa aufladen, mit einem einzigen Konto und einer vereinfachten Bezahlung.

Weitere Modelle

Der neue Lancia Ypsilon wird in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden auf den Markt kommen, gefolgt von Spanien und Frankreich und 2025 Deutschland. Insgesamt entsteht ein Netz von über 70 neuen Händlern in 70 europäischen Großstädten. Außerdem hat Lancia die Markteinführung eines zweiten und dritten elektrifizierten Modells bestätigt: Der Gamma wird ab 2026 erhältlich sein, der Delta ab 2028.

Werbung
Werbung