Werbung
Werbung
Werbung

Ladetechnik: NewMotion expandiert mit Arval in neue Märkte

Europas größter Anbieter von Ladelösungen für Elektroautos expandiert in weitere Länder.

 

Norwegen next: Zusammen mit Arval erweitert NewMotion seine Präsenz in Europa. | Foto: NewMotion
Norwegen next: Zusammen mit Arval erweitert NewMotion seine Präsenz in Europa. | Foto: NewMotion
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Zusammen mit dem Flottendienstleister Arval expandiert NewMotion in neue Märkte. Dabei ist Norwegen ist das erste Land, das von der gemeinsamen Initiative der beiden Unternehmen profitiert. Die europäische Marktpräsenz von NewMotion umfasst nun Niederlassungen in den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Deutschland, Großbritannien und Norwegen. Weitere vier Länder werden in der zweiten Jahreshälfte hinzugefügt werden. Im Rahmen einer offenen Roaming-Vereinbarung haben NewMotion-Kunden bereits jetzt Zugang zu mehr als 70.000 Ladepunkten in 25 Ländern weltweit.

Um den Wachstumskurs des Unternehmens voranzutreiben, haben sich kürzlich drei renommierte Branchenprofis dem Management-Team von NewMotion angeschlossen. Die neue CFO Marit Eshuis sowie COO Claire Scott und Interims-CCO Herman Keijsers sollen dazu beitragen, das Unternehmensziel, der europäische Vorreiter des Energie- und Mobilitätswandels zu sein, zu erreichen. Insbesondere wird sich NewMotion auf die Konsolidierung in bestehenden Märkten, das Wachstum der Kundenbasis und die weitere Expansion in neue Märkte konzentrieren.

Was bedeutet das?

Die steigenden Verkaufszahlen von Elektroautos ziehen auch die Anbieter von Ladelösungen nach. Dabei sieht sich NewMotion als einer der Hauptakteure und expandiert entsprechend. Langfristiges Ziel dürfte eine europa- idealerweise gar eine weltweite (sofern möglich) Präsenz sein.

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung