Werbung
Werbung
Werbung

Ladefoxx: Günstige smarte Ladesäulen mit intelligenter Zeitschaltung

Vom Einzelhandel her gedacht: Mit der Countdown-Ladesäule präsentiert Ladefoxx ein smartes E-Ladesystem auf Low-Tech-Basis, mit dem Betreiber ihr Geschäftsmodell kostengünstig auf innovative Weise erweitern können.

Einfach, preisgünstig und robust ausgelegt ist die smarte Ladefoxx-Station. Zielgruppe: Der Einzelhandel. | Foto: Ladefoxx
Einfach, preisgünstig und robust ausgelegt ist die smarte Ladefoxx-Station. Zielgruppe: Der Einzelhandel. | Foto: Ladefoxx
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Westaflex geht die nächsten Schritte in Sachen Ladetechnik und bietet Ladesäule und Abrechnungssystem aus einer Hand an. Anwender sollen von einer intuitiven Handhabung und dem leichten Laden profitieren. Dazu kommt ein intelligentes Steckersystem inklusive Countdown-Knopf, mit dem Reichweiten-Überlegungen Vergangenheit sein sollen. ,,Mit der Countdown-Ladesäule haben wir eine kosteneffiziente, smarte E-Zapfsäule entwickelt, die im Anschaffungsbereich eines geringwertigen Wirtschaftsguts liegt und sowohl die Betreiber als auch die Ladekunden auf unterschiedlichste Weise entlastet", erläutert Dr. Peter Westerbarkey, Geschäftsführer bei der Westaflexwerk GmbH. ,,Dabei ist es egal, ob Buchhändler, Friseur, Kfz-Werkstatt oder Discounter - im Gegensatz zum Wettbewerb bieten wir eine für alle Seiten kosteneffiziente Low-Tech-Ladesäule für den halböffentlichen Raum, die sich zügig amortisiert und den Betreibern ein lukratives Zusatzgeschäft ermöglicht."

So kosten die Ladefoxx-Säulen in der Anschaffung und Errichtung nur einen Bruchteil von dem, was die ursprünglichen High-Tech-Ladepunkte bspw. auf öffentlichen Parkplätzen kosten. Ziel ist, dadurch eine für den Verbraucher höhere Verfügbarkeit zu schaffen. Auch zur Abrechnung hat man sich Gedanken gemacht: Denn nur wenige Ladesäulen sind aktuell in der Lage, anzuzeigen, wer, wann, wo, wie viele Kilowattstunden geladen hat - für das deutsche Eichrecht muss das aber gesichert sein. Dafür bietet Westaflex eine betreiberunabhängige Abrechnung an: Der E-Säulenbesitzer bestimmt selbst, wie er sein E-Säulengeschäft betreibt. So kann die Ladezeit per Zeitschalter an die Dauer eines durchschnittlichen Einkaufs angepasst werden. Hier wäre das Gewähren von Ladezeit als zusätzlicher Kundenservice denkbar. Alternativ kann man seinen Kunden den Schlüssel aushändigen, mit dem das E-Mobil über einen längeren Zeittraum vollständig aufgeladen werden kann. Hierfür könnte eine Gebühr erhoben werden, bei der die Marge frei bestimmbar ist. ,,Das Abrechnungssystem selbst kann von den Ladekunden pauschal und komfortabel entweder über einen Schlüsselschalter oder eine Zeitschaltuhr genutzt werden", führt Dr. Peter Westerbarkey aus. ,,Das heißt, der Betreiber bietet diesbezüglich einen zusätzlichen Kundenservice, mit dem er aber auch Zusatzeinnahmen generieren kann."

Interessant ist auch das smarte Countdown-Säulenkonzept: E-Fahrzeuge parken in der Regel länger als sie laden. ,,Durch die intelligente Countdown-Schaltung ist die Ladezeit nun frei definierbar, das können 30 Minuten oder zwei Stunden sein", erklärt Dr. Peter Westerbarkey. ,,Nach dieser Zeit wird das Fahrzeug automatisch entkoppelt, sprich der Ladeanschluss wird frei für andere Nutzer." Auf der Säule findet man dies in Form eines Steckers, der an ein lachendes Gesicht erinnert. Das rechte Auge ist dabei der Countdown-Knopf, darunter stehen beispielsweise die Öffnungszeiten des Geschäftes sowie die jeweiligen Nutzungsbedingungen. Das linke Auge ist ein Schlüsselschalter, mit dem man zeitunabhängig laden kann, auch außerhalb der Dienstzeiten. ,,In Kooperation mit dem Elektrotechnikhersteller Phoenix Contact werden wir es künftig außerdem ermöglichen, dass Ladekunden die Standzeiten an den Säulen reservieren können - den Status, ob und wann eine Säule frei ist, bekommen sie dann direkt auf ihr Handy." Die Countdown-Ladessäulen soll es zudem bald für sämtliche E-Fahrzeugtypen geben - also auch für E-Bikes, E-Motorräder und E-Cityroller.

Was bedeutet das?

Westaflex fährt mit Ladefoxx einen neuen Ansatz: man denkt vom Einzelhandel her und möchte ihm eine preisgünstige Ladestation an die Hand geben, die darüber hinaus mit durchdachten Countdown- und Abrechnungsmodi operieren kann.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung