Meinungsbeitrag

L.A. Autoshow: LA-hme Show

Mit der L.A. Autoshow fand immerhin wieder eine US-Automesse statt – die aber für das Gesamtsystem Mobilität kaum Neues brachte

Der Ford Broncho ist ein spaßiges Auto - weist aber nur bedingt in die Zukunft. | Foto: Christian Eckert
Der Ford Broncho ist ein spaßiges Auto - weist aber nur bedingt in die Zukunft. | Foto: Christian Eckert
Christian Eckert

Mit der L.A. Autoshow fand immerhin wieder eine US-Automesse statt – die aber für das Gesamtsystem Mobilität kaum Neues brachte.

Viele Autos, aber wenig Ideen – so könnte man die L.A. Autoshow kurz zusammenfassen. Verhalten, fühlt sich nicht gerade nach Aufbruch an, auch wenn es einige neue Player am Markt gibt. Viele Die OEMs waren gar nicht da, so dass die Messe viel kleiner als sonst ausfiel.

Nach wie vor standen viele Verbrenner-Pick-ups im Fokus, die in den USA nach wie vor die Topseller sind – vor allem im Zentrum des Landes. Die einheimischen Hersteller hielten sich aber sonst auffällig zurück.

Die spannendsten Premieren standen bei Hyundai und Kia, wo man auch konzeptionell noch am meisten vom neuem Zeitgeist und Fortschritt zu spüren und zu sehen bekam. Was jedoch so gut wie niemand auf der ganzen Messe richtig gezeigt hat: Wie sieht denn das digitale Ökosystem um ein Auto herrum aus? Wo sind die neuen Features und Dienste? Hier wird unserer Meinung nach viel zu kurz gedacht – viele schöne Autos, but that’s it.

Dazu kamen einige EV-Startups wie Canoo, Fisker, Mullan Automotive oder Indi EV. Doch sie bieten kaum besondere Features und lassen echte USPs vermissen. Dazu fehlt die lange Markenhistorie und das Vertrauen beim Kunden. Insofern bleibt abzuwarten, wie sie sich schlagen werden.

Auf der parallel stattfindenden CoMotion LA wird die Zukunft der Mobilität deutlich spürbarer, als auf der LA AutoShow. Klar, EVs kommen - aber das war es dann auch schon….

Was bedeutet das?

Von den Möglichkeiten einer vernetzten, digitalen Welt gab es meiner Meinung nach mich viel zu wenig zu sehen und zu spüren. Wann wird zum ersten Mal eine neue Marke oder eine neues Modell gelauncht, bei dem zuerst auf digitale Features, Content, Apps, etc. Fokus gelegt wird … und erst dann auf das tolle neue „vegane Leder“ oder das markante Exterieur Design? Wo gibt’s coole Fahrzeuge speziell für Ride-Share zu sehen? Wo gibt’s was neues, mutiges für Car-Sharing? Davon würde ich mir beim nächsten Mal mehr wünschen!

Printer Friendly, PDF & Email