Werbung
Werbung
Werbung

Kratzer Automation erweitert Standort Unterschleißheim

Der Standort Unterschleißheim wächst weiter: Kratzer errichtet ein neues Entwicklungs-, Fertigungs- und Vorinbetriebnahme-Zentrum für Prüfstände und erweitert das internationale Schulungscenter für Kundentraining und Softwareanwendung.

Bildunterschrift: Kratzer-Vorstand bei der Unterzeichnung des Mietvertrags v.l.n.r.: Otto Kilg (Vorstand Finanzen), Sibylle Pessall (Vorstandsvorsitzende), Dr. Florian Seidl (Vermieter), Uwe Krummenoehler (Vorstand Test Systems)
Bildunterschrift: Kratzer-Vorstand bei der Unterzeichnung des Mietvertrags v.l.n.r.: Otto Kilg (Vorstand Finanzen), Sibylle Pessall (Vorstandsvorsitzende), Dr. Florian Seidl (Vermieter), Uwe Krummenoehler (Vorstand Test Systems)
Werbung
Werbung
Gregor Soller

WLTP und Elektromobilität sorgen für überfüllte Prüfstände. Kratzer Automation, Lieferant schlüsselfertiger Prüfstandstechnologie, begegnet dieser Nachfrage nach immer komplexer werdenden Prüfstands- und Testeinrichtungen, insbesondere für elektrische Antriebe, mit der Eröffnung eines Entwicklungs-, Fertigungs-, und Inbetriebnahme Zentrums am Hauptsitz Unterscheißheim. „Unsere Kunden forschen und entwickeln parallel an unterschiedlichsten Konzepten künftiger Fahrzeugantriebe. Wir beliefern sie mit der passenden Prüfstands- und Testtechnologie. Die Entwicklungszyklen, mit der neue Entwicklungen ihre Marktfähigkeit erlangen müssen werden immer kürzer. Unser Kundenstamm, aber auch unser Angebot an Prüfstands-Technologie für die Industrie wächst deshalb stetig“, sagt Uwe Krummenoehler, Vorstand für den Bereich Test Systems: „Insbesondere beim Test und der Erprobung von Elektroantrieben hat sich die Komplexität erhöht. Immer höhere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit unserer Prüfstände resultieren in gestiegenem Test- und Entwicklungsaufwand. Dem begegnen wir, indem wir Entwicklung, Fertigung und Vor-Inbetriebnahme an einem Ort bündeln.“

Aus diesem Grund errichtet man nun in Unterschleißheim ein Entwicklungs-, Fertigungs- und Vorinbetriebnahme-Zentrum. Die Einrichtung dient der technischen Entwicklung und Fertigung von Prüfständen, die dann bei Kunden weltweit errichtet werden. Parallel dazu erweitert das Unternehmen die Kapazitäten zur Schulung der Mitarbeiter und Kunden. Als Komplettanbieter entwickelt man außerdem die zum Betrieb notwendige Software PAtools zur Automatisierung der Testabläufe, und testXplorer zur Testdatenverwaltung und zur Integration in die kundenseitige IT-Umgebung. Der umfassenden Schulung und der Unterweisung des Bedienpersonals kommt bei der Inbetriebnahme der Anlagen daher große Bedeutung zu.

Was bedeutet das?

Das weltweite Wachstum der Automobilbranche und die gestiegene Komplexität der Entwicklungs- und Freigabeszenarien erfordern auch höhere Prüfstandskapazitäten – die Kratzer Automation mit dem jüngsten Ausbau schafft.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung