Werbung
Werbung

Kögel warnt Radler per App vor abbiegenden Lkw

Im Rahmen des Assistenz-Systems Kögel Road Safety will der Hersteller vulnerable Verkehrsteilnehmer wie Fahrradfahrer, Rollerfahrer oder Fußgänger per App ein Warnsignal aufs Handy oder an ein Armband senden, wenn in unmittelbarer Nähe ein Lkw rechts abbiegt.

Obacht, Hänger! Eine am Trailer verbaute Hardware sendet per Bluetooth ein Signal an Handy, Tablet oder ein spezielles Armband. Die Warnung soll laut Hersteller optisch, akustisch oder per Vibration erfolgen. | Foto: Kögel
Obacht, Hänger! Eine am Trailer verbaute Hardware sendet per Bluetooth ein Signal an Handy, Tablet oder ein spezielles Armband. Die Warnung soll laut Hersteller optisch, akustisch oder per Vibration erfolgen. | Foto: Kögel
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Um die Verkehrssicherheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer zu erhöhen und das Unfallrisiko durch rechtsabbiegende Lkw zu senken, hat Kögel gemeinsam mit Technologiepartnern das Assistenzsystem KRS (Kögel Road Safety) entwickelt. Der Sattelauflieger soll dabei ein spezielles Signal beim Blinken aussenden, das schwächere Verkehrsteilnehmer vor dem bevorstehenden Abbiegevorgang warnt. Das Assistenzsystem entstand in Kooperation mit dem Start-up Flasher und Aspöck, einem Hersteller von Lichtanlagen. Setzt ein sich in unmittelbarer Nähe befindlicher Lkw den Blinker, sendet eine am Trailer verbaute Hardware automatisch ein Bluetooth-Signal an Fußgänger, Rollerfahrer, Radler und andere sogenannte vulnerable Verkehrsteilnehmer. Die Warnung trifft beim Smartphone, Tablet oder einem speziellen Armband des Verkehrsteilnehmers ein und kann laut Kögel auf drei Wegen erfolgen: mittels optischem Warnhinweis, akustischem Warnton oder haptisch mittels Vibrations-Alarm.

Dies soll den Blinker ergänzen, der bislang ausschließlich optisch auf das Abbiegen hinweist. Die Reichweite des Warnsignals soll auf die direkte Umgebung des Lkw begrenzt sein, um die Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer nicht zu beeinträchtigen. Als Empfänger dient ein Smartphone oder ein Tablet, auf dem die KRS-App installiert ist. Diese soll in den gängigen App-Stores kostenlos verfügbar sein, sobald das System Serienreife erreicht hat. Ein optional erhältliches Sicherheitsarmband, das der Hersteller gemeinsam mit dem Start-up Flasher entwickelt hat, bietet neben einem Empfänger für das Signal zusätzlich die Verwendungsmöglichkeit als Blinker oder Bremslicht, wenn es offen am Arm getragen wird. Auf der IAA Transportation wird der neue Lightplus Rail nach Angaben des Herstellers mit dem Kögel Road Safety zu sehen sein, dessen Funktionen auch vor Ort demonstriert werden sollen.

Halle 27, Stand F14

Werbung
Werbung