Werbung
Werbung

Juice Technology plant DC-Lader und spezielle Fleet-Angebote

Juice präsentiert an der zwölften Ausgabe der Fachmesse transport-CH in Bern zwei Lösungen zum Laden von Flotten und Schnellladen ohne Erhöhung des Netzanschlusses.

Live von der Fachmesse transport-CH in Bern: Die neue DC-Ladelösung von Juice Technology. | Foto: D. Märkl
Live von der Fachmesse transport-CH in Bern: Die neue DC-Ladelösung von Juice Technology. | Foto: D. Märkl
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Nach dem Privatsektor geht Juice jetzt Firmen- und Gewerbeflotten an: Denn die Mitarbeitenden nehmen die Autos und Lieferwagen in der Regel über Nacht mit nach Hause und sollten sie im Idealfall dort laden. Juice präsentiert als Weltneuheit eine zuverlässige Zähler- und Abrechnungslösung, die gänzlich ohne Installation auskommt und damit das zentrale Problem elektrifizierter Fahrzeugflotten auf einen Schlag löst.

Auch Juice steigt ins DC-Laden mit Pufferspeicher ein

Außerdem stellt Juice eine DC-Schnellladestation vor, die bis 210 kW Ladeleistung bietet und über eine normale Industriedose angeschlossen werden kann. Ein 233 bis 466 kWh großer eingebauter Akku sammelt die Energie, um sie bei Bedarf blitzschnell in Fahrzeuge laden zu können. Damit entfallen die sonst enorm hohen Kosten für den Ausbau des Netzanschlusses, für Projektierung und Installation und für die Spitzenausschläge in der Wirkleistung. Hinstellen und einstecken reicht mit dieser wegweisenden Lösung. Auch überschüssige Solarkraft kann so günstig gesammelt und selbst genutzt werden.

 

 

Christoph Erni, Gründer und CEO von Juice verspricht:

„Wir zeigen, dass mit unseren flexiblen und vielseitigen Lösungen der Umstieg für Flotten und auch im Logistikbereich auf Plug-in-Hybride und rein batterieelektrische Fahrzeuge schnell und einfach erfolgen kann. Es gibt für den B2B-Bereich keinen Grund die Elektrifizierung weiter hinauszuzögern. Allein schon wegen der langfristigen Kosteneinsparungen.“

Juice Technology ist auf der transport-CH in Bern in Halle 3.2 am Stand C020 vertreten. Die im Zweijahresrhythmus stattfindende Leitmesse der Schweizer Mobilitätsbranche wird gemeinsam mit der carrosserie-CH und der aftermarket-CH ausgetragen und dient mit über 250 Ausstellern und mehr als 800 Marken als ein bedeutender Branchentreffpunkt sowie als Leistungsschau der Schweizer Mobilitätsinnovationen.

Was bedeutet das?

Nach dem Wegfall der privaten Förderungen für Wallboxen in Deutschland gab dieser Markt nach. Juice schafft sich mit den neuen Lösungen ein zweites großes Standbein, denn er Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur und einer einfachen Abrechnung wird perspektivisch viele Unternehmen umtreiben.

Werbung
Werbung