Werbung
Werbung
Werbung

Juice Technology mit Temperatursensor im Stecker

Gegen Überhitzen beim Laden: Juice integriert einen Temperatursensor im Schuko-Adapterstecker für die mobile Ladestation Booster 2

Optisch erkennt man den integrierten Temperatursensor praktisch nicht. | Foto: Juice Technology
Optisch erkennt man den integrierten Temperatursensor praktisch nicht. | Foto: Juice Technology
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Die hohen Temperaturen, die beim Laden auftreten können, waren Praktiker und Juice-Gründer Christoph Erni auch ein Dorn im Auge. Mit dem jetzt neu entwickelten  Temperatursensor Juice Celsius sollen selbst schlecht verdrahtete Steckdosen keine Gefahr mehr für E-Auto-Besitzer sein. Das grundsätzliche Problem: Haushaltssteckdosen sind in der Regel nicht für eine hohe Dauerstrombelastung ausgelegt, wie es für den Ladevorgang eines E-Autos optimal wäre. Entsprechend kann eine Überlastung der Steckdose kann im schlimmsten Fall zum Kabelbrand führen. Deshalb entwickelte Juice jetzt den Temperatursensor, der einerseits extrem nah an den Kontakten sein muss, andererseits keinen Strom leiten oder aufnehmen darf. Die integrierten Temperatursensoren kommunizieren mit dem Booster 2 über die Steckerverbindung Juice Connector. Sobald der Stecker eine mögliche Überhitzung registriert, gibt dieser ein Signal an die mobile Ladestation weiter, die dann wiederum die Ladung kontrolliert herunterfahren kann. So entstehen keine Schäden an der Steckdose oder am Akku des Elektroautos. In den meisten Fällen sind die Ursachen für Kabelbrände schlecht verdrahtete Steckdosen, defekte Elektroinstallationen oder eine zu hohe Belastung schwacher Leitungen. Sobald die Pins wieder eine normale Temperatur erreicht haben startet der Ladevorgang erneut. Dies wird bis zu dreimal wiederholt. Sollte der Stecker auch beim dritten Versuch erneut zu heiß werden, wird der Ladezyklus komplett unterbrochen.Christoph Erni, CEO von Juice Technology sieht sich hier in der Verantwortung:


„Wir sehen es als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung, dass wir das Ladeerlebnis für unsere Kunden nicht nur möglichst einfach gestalten, sondern auch und vor allem sicher.“

Der Juice Celsius ist ab sofort in allen Schuko-Adaptern integriert. Für den Konsumenten entstehen keine zusätzlichen Kosten – die Setpreise bleiben gleich.

Was bedeutet das?

Der integrierte Temperatursensor ist eine sinnvolle Entwicklung, die Juice seinen Kunden „on top“ gratis mit zum Juice Booster 2 packt. Womit die Schweizer erneut Maßstäbe in Sachen Qualität und Sicherheit setzen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung