Werbung
Werbung

Japan Mobility Show 2023: Mazda präsentiert Iconic SP – als potenziellen MX 5-Nachfolger

Der Iconic SP kommt mit Elektroantrieb und nutzt einen Zweischeiben-Kreiskolbenmotor als Generator.

Rund, elegant und zeitlos: Die Studie Iconic SP mit Wankelmotor als Stromaggregat. | Foto: Mazda
Rund, elegant und zeitlos: Die Studie Iconic SP mit Wankelmotor als Stromaggregat. | Foto: Mazda
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Mazda bleibt kompakt: Nur 4,18 Meter kurz ist der Iconic SP, der einen Zweischeiben-Kreiskolbenmotor mit einer Elektrofahrzeugplattform verbindet und damit eine Weiterentwicklung jenes Ansatzes ist, den Mazda mit dem neuen Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV präsentiert hat.

Crazy: Der Wankel werkelt in der Mitte des Fahrzeugs

Dabei bleibt Mazda der fahraktiven Auslegung treu: Der niedrige Schwerpunkt soll sorgt für knackige Fahreigenschaften sorgen. Das leichte und kompakte Kreiskolbenmotor-Aggregat konnte in der Mitte des Fahrzeugs integriert werden – daraus ergeben sich einzigartige Fahrzeugproportionen mit einer besonders flachen Motorhaube.

Das präsentierte Zweischeiben-Kreiskolbenmotor-EV-System stellt laut Mazda einen „hochgradig skalierbaren Antrieb mit einem flexiblen Layout“ dar. Darüber hinaus bietet der Kreiskolbenmotor die Fähigkeit, eine Vielzahl verschiedener Kraftstoffe zu nutzen, darunter auch grünen Wasserstoff oder andere klimaneutrale Flüssigkraftstoffe. Dies macht das System zu einer einzigartigen Mazda Technologie, die sich ideal für den Sportwageneinsatz eignet.

Und wenn die Batterie mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen wird, ist so ein CO2-neutrales Fahren möglich. „Wir lieben den Mazda MX-5, die Welt liebt den MX-5, und wir wollen die Freude am Fahren, die dieses Modell verkörpert, auch im Zeitalter der Elektrifizierung am Leben halten“, sagte Mazda Präsident und CEO Masahiro Moro bei der Vorstellung des Konzeptfahrzeuges auf der Japan Mobility Show in Tokio und ergänzte:

„Der EV-Antriebsstrang des Mazda Iconic SP mit seinem Zweischeiben-Kreiskolbenmotor, der einen Generator antreibt, ist unsere Traumlösung. Ein Traum, für dessen Verwirklichung wir hart arbeiten werden. Mazda wird immer Fahrzeuge bauen, die die Menschen daran erinnern, dass Autos pure Freude bringen und ein unverzichtbarer Teil ihres Lebens sind.“

Neben der Studie feiert auf dem Messestand auch der Mazda MX-5 2024 Premiere. Zum neuen Modelljahr präsentiert sich die Markenikone deutlich aufgewertet – mit neuem Design für die LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, Modifikationen im Innenraum sowie neuen Technologien und Funktionen für mehr Sicherheit, Konnektivität und Fahrspaß.

Daneben präsentiert Mazda einen MX-5 (Typ NA) der ersten Generation, das Symbol überhaupt für markentypisches Fahrvergnügen, ein MX-5 Modell im Zweidrittel-Maßstab, das ein simuliertes Fahrerlebnis für Kinder bietet, sowie einen MX-5 für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, der nur mit den Händen gesteuert werden kann.

Was bedeutet das?

Mazda fokussiert beim Messeauftritt klar den Spaßfaktor – und zeigt mit dem Iconic SP, wie ein MX5-nachfolger aussehen könnte…oder aussieht? Der Klassiker selbst wird für 2024 dezent geliftet.

Werbung
Werbung