Werbung
Werbung
Werbung

Jaguar und Land Rover testen in Coventry autonome Autos auf öffentlichen Straßen

Die ersten Tests finden Sie finden in Coventry im Rahmen des Forschungsprojekts UK Autodrive statt.

Hands off, please! Jaguar land Rover testet autonom fahrende Autos mitten in Coventry. | Foto: Jaguar land Rover
Hands off, please! Jaguar land Rover testet autonom fahrende Autos mitten in Coventry. | Foto: Jaguar land Rover
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Auch Jaguar Land Rover startet Tests autonom fahrender Autos unter Realbedingungen. Dazu stehen UK Autodrive 20 Millionen Pfund Sterling respektive etwa 22,4 Millionen Euro für das Projekt zur Verfügung. Daran sind neben Jaguar Land Rover weitere Automobil- und Technologieunternehmen sowie öffentliche Stellen und wissenschaftliche Einrichtungen beteiligt.

Die Testwagen sollen sowohl untereinander als auch mit der Infrastruktur wie Ampeln kommunizieren. Wichtig ist dabei, herauszufinden, wie künftige vernetzte und autonome Fahrzeuge das menschliche Verhalten und die Reaktionen der Piloten beim Autofahren nachbilden können. Coventry ist aktuell eine von bisher nur zwölf Städten auf der Erde, in denen aktuell entsprechende Tests auf öffentlichen Straßen stattfinden. Jaguar Land Rover benutzt diese Möglichkeit, die angedachten Technologien für voll- oder teilautonomes Fahren weiterzuentwickeln. Und das in einer größtmöglichen Spanne realistischer Bedingungen: auf der Straße wie im Gelände, auf unterschiedlichem Terrain und unter allen Wetterbedingungen. Nick Rogers, Jaguar Land Rover Executive Director Product Engineering, kommentiert den Start der Straßentests: „Die Erprobung selbstfahrender Autos auf öffentlichen Straßen ist ein sehr spannendes Projekt, denn die Komplexität der Umgebung erlaubt uns, zuverlässige Lösungen zur künftigen Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr zu finden. Dabei erhalten wir Daten verschiedener Sensoren und entwickeln intelligente Wege zur Verarbeitung dieser Daten. So gewinnen wir ein präzises technisches Verständnis, um der automobilen Anwendung dieser Technologien den Weg zu bereiten.“

UK Autodrive ist das größte von drei Konsortien, mit denen auf den britischen Inseln die Realisierung selbstfahrender Autos vorangebracht werden soll. Das Projekt will Großbritannien zum Kompetenzzentrum für die Erforschung, Entwicklung und Integration autonomer und vernetzter Fahrzeuge machen. Nach Abschluss des Probebetriebs auf einem abgesperrten Testgelände werden die neuen Systeme nun auf öffentlichen Straßen in Coventry eingesetzt und getestet. Diese Erprobung geht auch 2018 weiter.

Was bedeutet das?

Trotz Brexit wollen sich weder Großbritannien und noch viel weniger Jaguar Land Rover bei den Zukunftstechnologien abhängen lassen. Deshalb verwundert es auch nicht, dass das einstige Herz der  britischen Autoindustrie, Coventry, als „Teststadt“ für autonomes Fahren auserkoren wurde, zumal das die Wege für Jaguar Land Rover kurz hält.  

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung