Jaguar Land Rover kooperiert mit Nvidia für autonomes Fahren

Softwareteams der Unternehmen wollen KI-gestütztes autonomes Fahren und vernetzte Dienste für alle zukünftigen Fahrzeuge entwickeln, auf Basis Nvidia Drive.

Vernetzt und autonom: Mit Unterstützung von Nvidia sollen die Jaguar-Land-Rover-Modelle in Sachen Fahrerassistenz auf Augenhöhe mit der Premiumkonkurrenz fahren. | Foto: JLR
Vernetzt und autonom: Mit Unterstützung von Nvidia sollen die Jaguar-Land-Rover-Modelle in Sachen Fahrerassistenz auf Augenhöhe mit der Premiumkonkurrenz fahren. | Foto: JLR
Johannes Reichel

Der britisch-indische Automobilhersteller Jaguar Land Rover (JLR) hat eine langfristige strategische Partnerschaft mit Nvidia, dem führenden Unternehmen für künstliche Intelligenz (KI) und Computertechnik bekanntgegeben. Ziel ist es, gemeinsam automatisierte Fahrsysteme der nächsten Generation sowie KI-gestützte Dienste und Erlebnisse zu entwickeln und den Kunden anzubieten. Ab 2025 sollen alle neuen Fahrzeuge von Jaguar und Land Rover auf der softwaredefinierten Plattform Nvidia Drive aufgebaut sein, die ein breites Spektrum an aktiven Sicherheits-, automatisierten Fahr- und Parksystemen sowie Fahrerassistenzsystemen bietet.

Im Inneren des Fahrzeugs werde das System KI-Funktionen bereitstellen, darunter die Überwachung von Fahrer und Insassen sowie eine fortschrittliche Visualisierung der Fahrzeugumgebung, verspricht der Anbieter. Diese Komplettlösung basiert auf Nvidia Drive Hyperion, das die zentralen AV-Computer Drive Orin, die Software Drive AV und Drive IX, die Sicherheits- und Netzwerksysteme sowie die Umgebungssensoren umfasst.

KI-Gehirn mit Anbindung an JLR-Hardware

Das System dient quasi als KI-Gehirn des Fahrzeugs und führt das Jaguar Land Rover Operating System aus, während Drive Hyperion vergleichbar das zentrale Nervensystem darstellt, erklärt der Hersteller. JLR werde außerdem selbst entwickelte Rechenzentrumslösungen mit Nvidia DGX für das Training von KI-Modellen und die auf Nvidia Omniverse basierende Software Drive Sim für physikalisch genaue Simulationen in Echtzeit nutzen. Die softwaredefinierten Funktionen von Jaguar Land Rover und die durchgängige Verifizierungs- und Validierungsarchitektur ermöglichen die umfassende Bereitstellung innovativer assistierter und automatisierter Fahrdienste während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs über Over-the-Air-Software-Updates.

"Die Zusammenarbeit und der Wissensaustausch mit dem Branchenführer Nvidia ist für die Umsetzung unserer Reimagine-Strategie, die neue Maßstäbe in Sachen Qualität, Technologie und Nachhaltigkeit setzt, unerlässlich", meint Thierry Bolloré Vorstandsvorsitzender von Jaguar Land Rover.

Aus Sicht von Jensen Huang Gründer und CEO von Nvidia, werden die Autos der nächsten Generation die Automobilindustrie zu einer der größten und fortschrittlichsten Technologiebranchen machen.

"Flotten von softwaredefinierten, programmierbaren Autos werden neue Funktionalitäten und Dienste für die gesamte Lebensdauer der Fahrzeuge bieten", verspricht der CEO. 

Jaguar Land Rover hat sich bis 2039 zu CO2-Neutralität in allen Arbeitsprozessen und Produkten sowie der Lieferkette verpflichtet.

Printer Friendly, PDF & Email