Jaguar Land Rover: Corona-Filter an Bord

Prototyp eines neuen Luftfiltersystems soll Viren und Bakterien um bis zu 97 Prozent hemmen. Technologie kommt bei künftigen Modellen Jaguar und Land Rover zum Einsatz und ist auch gegen Corona getestet.

Gut gefiltert: Ein neuartiges System soll in Fahrzeugen von Jaguar Land Rover künftig sogar Corona-Viren wirksam unterdrücken. | Foto: Jaguar Land Rover
Gut gefiltert: Ein neuartiges System soll in Fahrzeugen von Jaguar Land Rover künftig sogar Corona-Viren wirksam unterdrücken. | Foto: Jaguar Land Rover
Johannes Reichel

Jaguar Land Rover hat gemeinsam Panasonic ein neues Filtersystem entwickelt, das den Innenraum des Fahrzeugs gegen Viren und Bakterien schützen soll. Das in Labortests geprüfte Prototyp-Filtersystem hemme Erreger in Fahrzeugkabinen nachweislich um bis zu 97 Prozent, darunter auch das Coronavirus, wie der Hersteller wirbt. Zusammen mit Pefectus Biomed Ltd., einem führenden Labor für Mikrobiologie und Virologie, wurden in einer abgedichteten Kammer Fahrzeuglüftungssysteme im Umluftbetrieb simuliert. Im Ergebnis hätten bis zu 97 Prozent der Viren und Bakterien unterdrückt werden können.

Für die Entwicklung des Prototyp-Filtersystems nutzt der Automobilhersteller die nano X-Technologie von Panasonic. Diese sei auch an neuartigen Coronaviren (SARS- CoV-2) von Texcell getestet worden, einer globalen Forschungseinrichtung, die sich auf Virustests und Immunprofilierung spezialisiert hat und eines der Labore weltweit ist, die die Genehmigung haben, gegen neuartige Coronaviren zu testen. Dabei wurde festgestellt, dass mehr als 99,995 Prozent des Virus während des zweistündigen Labortests gehemmt wurden, wie der Hersteller weiter schildert.

Auf Basis der Forschung sollen die nächste Generation über die innovative Innenraumluftfiltration verfügen. Die Modelle wie der vollelektrische Jaguar I-Pace, der Land Rover-Produktpalette, inklusive Discovery und Range Rover Evoque bieten derzeit die aktuelle nanoe-Technologie und PM2.5-Filterung an. Eine Vorkonditionierungsfunktion sei ebenfalls verfügbar, sodass Kunden das System aktivieren können, bevor sie in das Fahrzeug einsteigen.

Printer Friendly, PDF & Email