Werbung
Werbung
Werbung

Jaguar I-Pace holt Motorentitel

Der Antrieb des I-Pace wurde „Bester Neuer Motor“, „Bester elektrischer Motor“ und „Bester Antrieb in der Leistungsklasse von 350 bis 450 PS“.

Der I-Pace holte jetzt drei Auszeichnungen für seinen Antrieb. | Foto: Jaguar
Der I-Pace holte jetzt drei Auszeichnungen für seinen Antrieb. | Foto: Jaguar
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Der Jaguar I-Pace holt weiter Titel. Bislang ist er schon World Car of the Year und Europas Auto des Jahres, jetzt holt er Titel für den besten Motor und den besten Antrieb des Jahres - und das ausgerechnet in Stuttgart. Mit drei Siegen kürte die Jury aus 70 Fachjournalisten aus 31 Ländern das vollelektrische SUV in den Klassen „Best neuer Motor“, „Bester elektrischer Motor“ und „Bester Antrieb zwischen 350 und 450 PS“ zum Sieger.

Damit ließ der I-PACE starke Konkurrenten deutscher und internationaler Wettbewerber hinter sich. „Wir haben eine Batterie neuester Technologie mit einem innovativen Antriebskonzept kombiniert, um ein Elektrofahrzeug von Weltklasse zu bauen. Diese Auszeichnungen sind eine hohe Anerkennung und Bestätigung für die erfolgreiche Arbeit unseres Entwicklungs­teams“, sagte Ian Hoban, Direktor Antrieb- und Motorentechnologie, Jaguar Land Rover.

Was bedeutet das?

Well done! Auch bei der Bewertung der Motoren ist die Elektromobilität auf dem Vormarsch: Mit dem Dreifachsieg des vollelektrischen I-Pace leitet Jaguar bei den seit 1999 ausgetragenen EotY-Awards zugleich eine neue Ära ein – bislang lag in der Wertung für den „besten neuen Motor“ des Jahres immer nur ein Verbrennungsmotor oder ein Hybridkonzept vorn. Man darf gespannt sein, was die Briten aus diesem Antrieb und dieser Plattform emnächst noch alles machen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung