Israel ordert 100 BYD-Elektrobusse

Im Rahmen der bislang größten Ausschreibung des Landes für Elektrobusse hat der chinesische Bushersteller den Zuschlag erhalten.

Bislang sind 37 BYD-Elektrobusse in den Städten Haifa, Jerusalem, Tel Aviv, Modin und in der Region Scharon im Einsatz. (Foto: BYD)
Bislang sind 37 BYD-Elektrobusse in den Städten Haifa, Jerusalem, Tel Aviv, Modin und in der Region Scharon im Einsatz. (Foto: BYD)
Redaktion (allg.)
von Martina Weyh

Die größte israelische Busgesellschaft Egged hat beim chinesischen Bushersteller BYD 100 Elektro-Solos geordert. Unterstützt von der israelischen Verkehrsbehörde und dem Ministerium für Umweltschutz will Egged seine emissionsfreie Flotte massiv ausbauen.

Für BYD ist es der bislang größte Auftrag aus Israel – die 12-m-langen BYD-Stromer sollen in Haifa, der drittgrößten Stadt des Landes, eingesetzt und noch vor Ende 2022 ausgeliefert werden.

„Dies ist ein wichtiger Moment für die Menschen in Israel und den öffentlichen Verkehr in unserem Land. Es ist ein klares Signal unseres Engagements für die Umstellung auf emissionsfreie Verkehrsmittel, um die Umwelt für die israelische Bevölkerung zu verbessern", so Nir Landau, Direktor der Beschaffungsabteilung von Egged. 

In ganz Israel sind nach Angaben des chinesischen Busbauers bis dato 37 BYD-Elektrobusse in den Städten Haifa, Jersualem, Tel Aviv, Modin und in der Region Scharon unterwegs. Die Stromer haben zusammen 5 Mio. elektrische Kilometer zurückgelegt und dabei mehr als 5000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart, heißt es in der Pressemitteilung von BYD.

Die bestellten Elektrobusse der „neuesten Generation“ werden mit BYD Eisen-Phosphat-Batterie-Technologie mit erhöhter Energiedichte für eine noch größere Reichweite und eine längere Lebensdauer ausgestattet. Die 422 KWh-Batterie soll eine Reichweite von über 400 km mit einer einzigen Ladung unter SORT-Bedingungen ermöglichen, teilt BYD mit.

Die georderten Stromer haben ein modernes Design und bieten laut Hersteller „einen hohen Komfort für die Fahrgäste sowie einen geräumigen und bequemen Platz für den Fahrer“.

Was bedeutet das?

Die Zeiten, als Elektrobusse einzeln für "Probeläufe" geordert wurden, sind vorbei - weltweit werden die Lose immer größer - und BYD hat sich hier mittlerweile einen festen Platz erobert.

Printer Friendly, PDF & Email