Werbung
Werbung

Intelligent Octopus Go: Virtuelles Kraftwerk bündelt ein Gigawatt Kapazität

150.000 Elektroautos vereint im virtuellen Kraftwerk von einem Gigawatt umschaltbarer Stromkapazität. Über 250.000 E-Autos in Großbritannien nutzen intelligente Tarife und entlasten das Netz. Ersparnis von 600 Pfund pro Jahr zum Standardtarif und 1.600 Pfund zum Benziner.

Dient dem Netz: Die 150.000 E-Auto-Akkus, die über die Octopus-App zu einem virtuellen Kraftwerk gebündelt sind, stehen für ein Gigawatt Kapazität. | Foto: Octopus
Dient dem Netz: Die 150.000 E-Auto-Akkus, die über die Octopus-App zu einem virtuellen Kraftwerk gebündelt sind, stehen für ein Gigawatt Kapazität. | Foto: Octopus
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der E-Mobility-Strom-Provider Octopus Energy hat jetzt einen Gesamtbestand an EV-Batterien von einem Gigawatt gebündelt. 150.000 Auto-Batterien werden dabei über die Octopus Technologieplattform Kraken zu einem virtuellen Kraftwerk kombiniert. Dies ermöglicht, Ladevorgänge automatisch auf umweltfreundlichere und kostengünstigere Zeiten zu verlagern, was sowohl dem Netz als auch E-Auto-Besitzer*innen zugute kommt, wie der Anbieter wirbt. Die Kapazität von einem Gigawatt entspricht der Strommenge, die benötigt wird, um die Städte Birmingham und Leeds an einem typischen Abend mit Strom zu versorgen.

Der Anfang 2022 eingeführte Tarif Intelligent Octopus Go ist der erste zu 100 Prozent flexible Ladetarif Großbritanniens, der Autofahrer*innen jede Nacht sechs Stunden kostengünstiges Laden ermöglicht. In Deutschland wurde Intelligent Octopus Ende 2023 eingeführt. Die Zahl der Kund*innen dieses Tarifs hat sich in England allein im letzten Jahr verfünffacht. Man sieht sich als einen der günstigsten Elektroauto-Tarife Großbritanniens, mit dem Kund*innen im Vergleich zu einem variablen Standardtarif 600 Pfund pro Jahr sparen können. Im Vergleich zu einem Verbrenner sollen es sogar 1.660 Pfund pro Jahr sein.

Via App lässt sich dabei einstellen, wann das Fahrzeug bereit sein und wie hoch der Ladezustand sein soll. Kraken prüft im Hintergrund, wann geladen werden muss, damit es für das Energiesystem am besten ist – dann, wenn es kostengünstige und kohlenstoffarme Energie gibt und das Netz weniger ausgelastet ist.

So viele E-Autos in UK wie in Deutschland

Nach den neuesten Zahlen der Society of Motor Manufacturers and Traders hat Großbritannien kürzlich den Meilenstein von einer Million im Land zugelassener Elektrofahrzeuge erreicht – ähnlich wie Deutschland. Mehr als 250.000 Elektroautos haben in Großbritannien einen intelligenten Octopus-Tarif, der dazu beiträgt, Energie außerhalb der Spitzenzeiten zu verbrauchen, was generell auch die Systemkosten senkt.

"Wir erleben einen Paradigmenwechsel in der globalen Energiewirtschaft – weg von dummen, hin zu intelligenten Systemen, die dynamisch die Energienachfrage und das Energieangebot im Uber-Stil steuern. Wenn wir jetzt in der Lage sind, ein virtuelles Kraftwerk mit 150.000 E-Fahrzeugen zu verwalten, hat das nicht nur enorme Vorteile für unser zukünftiges grünes Netz, sondern auch für jeden, der eine Stromrechnung bezahlt", wirbt Alex Schoch, Head of Flexibility bei Octopus Energy.

Werbung
Werbung