Werbung
Werbung

Infineon und Delta kooperieren bei der E-Mobilität

Der Münchner Chip-Spezialist Infineon und Delta, weltweit führendes Unternehmen für Energie- und Leistungsmanagement mit Sitz in Taiwan, erweitern ihre Partnerschaft im Bereich Industrie- und Automotive-Anwendungen.

Peter Schiefer (Präsident der Infineon Automotive Division) - links- und James Tang (Corporate Vice President von Delta Electronics) bei der Unterzeichnung des Vertrages.| Foto: Infineon
Peter Schiefer (Präsident der Infineon Automotive Division) - links- und James Tang (Corporate Vice President von Delta Electronics) bei der Unterzeichnung des Vertrages.| Foto: Infineon
Werbung
Werbung
Thomas Kanzler

Beide Unternehmen ein Memorandum of Understanding zur Vertiefung der gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten, um effizientere und leistungsfähigere Lösungen für den schnell wachsenden Markt der Elektrofahrzeuge (EV) anzubieten. Die Vereinbarung umfasst eine breite Palette von Bauteilen wie diskrete Hoch- und Niederspannungshalbleiter und Leistungsmodule sowie Mikrocontroller, die in EV-Antriebsanwendungen wie dem Wechselrichter, DC-DC-Wandler und On-Board-Ladegeräten eingesetzt werden.

„Infineon und Delta verfolgen das gemeinsame Ziel, immer energieeffizientere und CO 2-sparendere Lösungen zu entwickeln, die die weltweiten Bemühungen zur Dekarbonisierung unterstützen", sagt Peter Schiefer, Präsident der Automotive-Division von Infineon. „Gemeinsam wollen wir die Energieeffizienz der Elektromobilität weiter vorantreiben, indem wir das umfassende Automotive-Produktportfolio und Anwendungs-Know-how von Infineon mit Deltas Expertise in der Integration und Systemoptimierung kombinieren. Energieeffizienz von Automobilanwendungen sicherzustellen ist in unserer Zeit von größter Bedeutung und wir setzen uns dafür ein, sie immer weiter zu steigern.“

Darüber hinaus haben beide Parteien vereinbart, ein gemeinsames Innovationslabor für Automobilanwendungen einzurichten. Das Delta-Infineon Automotive Innovation Center wird von beiden Unternehmen gemeinsam geleitet. Es soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 in Pingzhen, Taiwan, am Standort von Delta eingerichtet werden.

„Infineon ist ein zuverlässiger Partner von Delta. In den vergangenen 25 Jahren haben wir erfolgreich im Bereich der Industrieprodukte zusammengearbeitet. Jetzt freuen wir uns darauf, diese Partnerschaft auf die Elektromobilität auszuweiten“, erklärt James Tang, Corporate Vice President von Delta Electronics. „Wir sehen eine wachsende Nachfrage in der Automobilindustrie nach innovativen, sauberen und energieeffizienten Lösungen. Gemeinsam mit Infineon wollen wir den weltweiten Übergang zur Elektromobilität mit unseren Produkten und Lösungen unterstützen und die Elektromobilität auf eine ganz neue Ebene bringen."

Werbung
Werbung