Werbung
Werbung
Werbung

IAA Nutzfahrzeuge 2018: Ein Feuerwerk der Innovationen auf Rekordniveau

Die 67. IAA Nutzfahrzeuge ist ein großer Erfolg. Neuer Rekord: 435 Weltpremieren, mehr Fläche, mehr Aussteller. Die Megatrends Digitalisierung, Elektromobilität und urbane Logistik standen im Fokus.

Blick aus dem ZF Zeppelin auf die IAA 2018. | Foto: IAA
Blick aus dem ZF Zeppelin auf die IAA 2018. | Foto: IAA
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die 67. IAA Nutzfahrzeuge mit dem Motto „Driving tomorrow“ löst ihren Anspruch als weltweit wichtigste Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität umfassend ein. Die IAA zeigt: Hier ist eine gesamte Branche im Aufbruch! Die strategische Ausrichtung der IAA, die der Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstaltet, ist punktgenau. Im Zentrum stehen an allen Messetagen die Megatrends Elektromobilität, Digitalisierung und urbane Logistik – und zwar bei Herstellern von Nutzfahrzeugen und Bussen, bei der Trailerbranche und den vielen Zulieferern.

Mit 2.174 Ausstellern aus 48 Ländern wird das bereits sehr gute Niveau aus 2016 noch einmal getoppt. Mit 282.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird eine neue Bestmarke gesetzt. Und mit 435 Weltpremieren wird der bereits sehr hohe Wert aus 2016 noch einmal um 31 Prozent übertroffen!

Diese IAA öffnet das Fenster zur Mobilität der Zukunft weit. Auch die Besucherzahlen sind sehr erfreulich, trotz der nicht immer optimalen Wetterbedingungen: heiße Tage zu Beginn, Regen und Sturm am Wochenende. Dennoch ist der Zuspruch der Gäste zur IAA überaus erfreulich. Die Stimmung ist durchweg hervorragend – bei den Ausstellern und bei den Gästen.

Die zentralen Botschaften dieser IAA: Elektromobilität kommt jetzt auf die Straße, die Modelle gehen in Serie! Vor allem gilt das für den E-Transporter, zunehmend auch für Stadtbusse. Auch der mittelschwere Verteiler-Lkw wird elektrifiziert. Auf vielen Ständen gibt es zudem erstmals E-Lastenräder zu sehen, die die Frage der „letzten Meile“ pfiffig, umweltschonend und kostengünstig beantworten.

Bei nahezu allen Ausstellern steht das Thema Digitalisierung auf der Agenda – in unterschiedlichsten Ausprägungen. Die IAA aktuell berichtet darüber täglich umfassend und bringt viele Beispiele von Nutzfahrzeugherstellern, Trailer-Unternehmen, Zulieferern und Telematikfirmen. Das autonome Fahren kann auch im Conti-Shuttle CUbE erlebt werden, der von Tor Nord in die Halle 23 fährt. Besonders erfreulich ist, dass die New Mobility World mit ihren Formaten LIVE, EXPO und FORUM bei den IAA-Besuchern sehr gut ankommt.

Die IAA positioniert sich erneut als der Marktplatz für die Experten der Nutzfahrzeugbranche: Der Fachbesucheranteil liegt weit über 80 Prozent, viele von ihnen sind Entscheider. Und: Noch auf keiner IAA Nutzfahrzeuge zuvor werden so viele Kaufabschlüsse getätigt, das Geschäft brummt in Hannover.

Autor: Huss-Verlag/nfz-messe.com

 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung