IAA Mobility 2021: Erstes Probesitzen im VW ID. Life

Der ID. Life punktet mit vielen tollen Ideen und einem flexiblen Innenraum

Mit dem ID. LIfe hat VW den potenziellen eUp-Nachfolger vorgestellt. | Foto: G. Soller
Mit dem ID. LIfe hat VW den potenziellen eUp-Nachfolger vorgestellt. | Foto: G. Soller
Gregor Soller

Für einen Einstiegspreis von „ungefähr 20.000 Euro“ bietet VW einen 57-kWh-Akku und bis zu 400 Kilometer Reichweite. Um diese Daten zu halten, setzt VW nach neuesten Gerüchten auf eine Einheitszelle des Konzerns. Eine eigene Fabrik in Salzgitter soll ab 2025 diese Einheitszelle fürs Volumensegment produzieren. Innovationen in Prozess, Design und Chemie sollen Kosten und Komplexität der Batterie senken und gleichzeitig Reichweite und Leistung steigern.

Weiteres Sparpotenzial liegt in einem abgespeckten Innenraum mit viel Recyclingmaterial. Wir nehmen Platz und freuen uns über ein luftiges und lichtes Interieur mit Holzakzenten. Die vorderen Sitze lassen sich komplett nach hinten umlegen. Legt man dann noch die Rücksitzlehnen um, hat man ein nettes Doppelbett, auf dem man auch einen Kinofilm sehen ansehen kann. Dazu kann man vorn eine Leinwand zwischen Armaturentafel und Dach aufziehen. Was fürs Bett gut ist, kostet beim Sitzen leider etwas Seitenhalt – denn Vorder- und Rücksitze sind eher „flächig“ ausgelegt. Trotzdem kann man sich im reduzierten Interieur wohlfühlen.

Platz findet sich für vier große Menschen vorn wie hinten – wenngleich man bei der Größe keinen Tanzsaal erwarten darf. Das Ladekabel kommt dafür unter den Frunk und muss weder in Fuß- noch in den Kofferraum. Überrascht hat uns die für eine Studie relative „Geruchslosigkeit“: Gern riechen Studien nach Kleber oder die Recyclate dünsten ungewöhnlich aus – doch hier rochen wir Nichts dergleichen.

Die extrem reduzierte Armaturentafel erinnert positiv an Käfer und Co. und das Infotainment übernimmt sinnvollerweise das Smartphone. Wenn man jetzt noch ein sinnvolles sliderloses Bedienkonzept integriert, könnte der kleine VW ein sympathischer und zeitloser Erfolg werden.

Was bedeutet das?

Mit dem ID. Life setzt VW vor allem in Sachen Materialität und Innenraumvariabilität Ausrufezeichen. Bleibt zu hoffen, dass die Wolfsburger von der Frische der Studie möglichst viel in die Serie bringen.  

Printer Friendly, PDF & Email