IAA Mobility 2021: Dacia Jogger kommt 2023 auch als Vollhybrid

Der neue Van rollt ab 2023 erstmals als Vollhybrid an, der 80 Prozent elektrisch fahren soll. Ansonsten klotzt das neue Modell mit üppiger Raumeffizienz auf 4,55 Meter, die jeden SUV in den Schatten stellt.

Fit wie ein Jogger: Der Dacia mit dem sportiven Namen soll ab 2023 zur hohen Raum- auch Antriebseffizienz bieten - als Hybrid bis zu 40 Prozent weniger verbrauchen. | Foto: Renault
Fit wie ein Jogger: Der Dacia mit dem sportiven Namen soll ab 2023 zur hohen Raum- auch Antriebseffizienz bieten - als Hybrid bis zu 40 Prozent weniger verbrauchen. | Foto: Renault
Johannes Reichel

Die Renault-Tochter Dacia hat zur IAA den Nachfolger der MPVs Loggy vorgestellt und erstmals eine Vollhybrid-Variante angekündigt, die ab 2023 die konventionelle Motorenpalette aus zwei 1,0-Liter-Dreizylinder-Benzinern sowie einem Autogas-Aggregat ergänzt. Dank der hohen Rekuperationsleistung soll der Hybrid im Stadtverkehr bis zu 80 Prozent aller Wege rein elektrisch zurücklegen können, der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu einem reinen Benzinmodell um bis zu 40 Prozent sinken. Das System besteht aus einem 1,6-Liter-Benzinmotor mit Partikelfilter, zwei Elektromotoren, einem innovativen Multi-Mode-Getriebe sowie einer Lithium-Ionen-Batterie mit 1,2 kWh Kapazität.

Raumeffizient: Auf wenig Länge Platz für sieben Personen

Zur Gesamtfahrzeugeffizienz des ab November bestellbaren MPVs trägt aber auch das üppige Platzangebot für bis zu sieben Erwachsene bei. Die Fahrzeuglänge von 4,55 Metern, der Radstand von 2,90 Metern, die Höhe von 1,63 Metern und der nahezu senkrechte Heckabschluss bilden ein Raumangebot für bis zu sieben Erwachsenen in drei Sitzreihen Platz. Fahrer und Beifahrer verfügen über eine Kopffreiheit von 92,3 Zentimetern, in der zweiten Reihe liegt der Kopfraum bei 91 Zentimetern. Auf Wunsch ist eine dritte Sitzreihe bestellbar, bestehend aus zwei umklappbaren Einzelsitzen. Die Platzverhältnisse hier zählen mit einer Kniefreiheit von 12,7 Zentimetern und einer Kopffreiheit von 85,5 Zentimetern zu den besten aller Siebensitzer auf dem Markt.
 

Bis zu 1.810 Liter Ladevolumen

Dank des Kippmechanismus der im Verhältnis 1/3:2/3 geteilten zweiten Sitzreihe und der langen Fondtüren soll sich der Zugang zur dritten Reihe komfortabel gestalten. In fünfsitziger Konfiguration fasst der Laderaum bis zu 708 Liter . Wird die Rückbanklehne umgelegt, steigt das Ladevolumen auf 1.819 Liter. Der Siebensitzer bietet bei voller Bestuhlung eine Gepäckraumkapazität von 160 Litern. Ist die dritte Sitzreihe umgelegt, fasst der Kofferraum 565 Liter. Der Kofferraum ist zusätzlich mit elastischen Gurten und vier Verzurrösen ausgestattet, um den Gepäcktransport einfach und sicher zu gestalten. Das Be- und Entladen erleichtert die niedrige Ladekantenhöhe von 66,1 Zentimetern. Außerdem verfügt das Ladeabteil über eine 12-Volt-Steckdose.

Printer Friendly, PDF & Email